contador gratuito Skip to content

6 Vorteile des Trinkens von Kokoswasser während der Schwangerschaft

Kokosnusswasser

Nippen Sie an frischem Kokoswasser, um die Hitze zu besiegen? Kokoswasser ist eines der erfrischendsten Getränke, um Ihren Durst zu stillen und Ihren Körper im Sommer mit Feuchtigkeit zu versorgen. Es ist nicht nur lecker und erfrischend, sondern hat auch viele Vorteile für Ihren Körper. Kokoswasser enthält 94% Wasser und sehr wenig Fett. Es ist auch eine gute Quelle für Ballaststoffe, Vitamin C und einige wichtige Mineralien. Infolgedessen ist es in der Liste der gesunden Lebensmittel enthalten, die während der Schwangerschaft zu haben sind. Es ist bekannt, dass das Trinken von Kokosnusswasser dazu beiträgt, die Symptome der morgendlichen Übelkeit während der ersten Schwangerschaftsperiode zu lindern und Verstopfung zu lindern. Hier sind einige andere bekannte Vorteile des Trinkens von Kokosnusswasser während der Schwangerschaft: Lesen Sie auch – Vitamin D-Mangel während der Schwangerschaft kann das Asthmarisiko Ihres Kindes erhöhen: Fügen Sie diese Lebensmittel Ihrer Ernährung hinzu

Verhindert Austrocknung

Dehydration tritt während der Schwangerschaft häufiger auf, da der Wasserbedarf Ihres Körpers steigt. Morgendliche Übelkeit und übermäßiges Erbrechen können ebenfalls zur Dehydration beitragen. Während die meisten Fälle von Dehydration in der Schwangerschaft mild sind, kann eine starke Dehydration sowohl für die Mutter als auch für das Baby schädlich sein. Dehydration während der Schwangerschaft kann zu schwerwiegenden Schwangerschaftskomplikationen führen, wie z. B. Neuralrohrdefekten, niedrigem Fruchtwassergehalt, unzureichender Muttermilchproduktion und sogar Frühgeburt. Mangel an Wasser und Nährstoffversorgung für Ihr Baby kann ebenfalls Geburtsfehler verursachen. Wenn Sie durstig sind, ist frisches Kokoswasser eine gute Wahl, um hydratisiert zu bleiben. Es ist auch der beste Weg, um Ihren Körper nach einer längeren, schwangerschaftsfreundlichen Übung zu rehydrieren. Lesen Sie auch – Eisenmangel kann die Entwicklung des fetalen Gehirns beeinflussen: Lebensmittel, die während der Schwangerschaft gegessen werden müssen

Ersetzt verlorene Elektrolyte durch Erbrechen

Einige schwangere Frauen haben Hyperemesis gravidarum, eine extreme Form der morgendlichen Übelkeit, die übermäßiges Erbrechen verursacht. Dies kann zu einem Flüssigkeits- und Elektrolytverlust führen. Kokoswasser enthält fünf Schlüsselelektrolyte: Natrium, Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor. Das Trinken von Kokoswasser kann nicht nur verlorene Elektrolyte auffüllen, sondern auch die Symptome der morgendlichen Übelkeit lindern. Lesen Sie auch – Schwangerschaftsdiät: 5 Lebensmittel, die dazu beitragen können, dass werdende Mütter gut schlafen

Beruhigt sauren Rückfluss

Schwangere leiden häufig unter Verdauungsstörungen, auch Sodbrennen oder saurer Reflux genannt. Es kann durch hormonelle Veränderungen verursacht werden und das wachsende Baby drückt gegen Ihren Magen. Ein Schluck Kokoswasser kann helfen, den sauren Rückfluss zu lindern, während es andere gesundheitliche Vorteile bietet.

Bietet Nährstoffe für die Entwicklung des Fötus

Wenn Sie schwanger sind, ist es sehr wichtig, sich ausgewogen zu ernähren, denn was Sie essen, ist die Hauptnährstoffquelle für Ihr Baby. Der Ernährungsbedarf Ihres Körpers steigt auch während der Schwangerschaft. Daher empfehlen Ärzte schwangeren Frauen, vorgeburtliche Vitamine einzunehmen. Da Kokoswasser eine gute Quelle für Vitamin C und mehrere wichtige Mineralien ist, kann die Zugabe zu Ihrer Schwangerschaftsdiät einen zusätzlichen Nutzen bringen.

Reduziert den Blutdruck

Das Kalium in Kokosnusswasser könnte ein Retter für diejenigen sein, die an Bluthochdruck oder Präeklampsie leiden. Kalium kann helfen, den Blutfluss zu regulieren und den Blutdruck zu senken. Eine Studie ergab, dass das Trinken von Kokosnusswasser bei schwangeren Frauen zur Senkung des systolischen Blutdrucks beitrug. Allerdings sollte Kokoswasser nicht als Ersatz für die Behandlung von Präeklampsie verwendet werden.

Hilft bei der Arbeit

Interessanterweise wird auch angenommen, dass Kokosnusswasser bei der Einleitung oder Unterstützung von Wehen hilft. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass Kokosnusswasser Arbeit verursacht (oder erleichtert).

Veröffentlicht: 26. Mai 2020, 18:05 Uhr