contador gratuito Skip to content

Welttag der Hämophilie 2020: Haben Menschen mit Blutungsstörungen ein höheres Risiko für COVID-19-Komplikationen?

Welttag der Hämophilie

Die COVID-19-Pandemie zeigt keine Anzeichen eines Nachlassens und die Zahl der Fälle in Indien ist nach neuesten Berichten auf über 13.000 gestiegen. Lassen Sie uns heute anlässlich des Welttags der Hämophilie sehen, was dies für Patienten mit Blutungsstörungen bedeutet. Wenn Sie an Bluterkrankungen wie Hämophilie, Porphyrie und Sichelzellenerkrankungen leiden, sind Sie aufgrund der geringeren Immunität möglicherweise anfälliger für schwerwiegende Komplikationen von COVID-19. Aber wenn Sie darauf achten, die Immunität zu stärken, kann es Ihnen gut gehen. Lesen Sie auch – Die Rolle der künstlichen Intelligenz bei der aktuellen COVID-19-Pandemie

Wenn Sie Inhibitoren entwickeln, die bei Patienten mit Blutungsstörungen häufig sind, und Ihr Arzt Immunsuppressiva verschreibt, besteht Grund zur Sorge. Diese Medikamente können Ihr Immunsystem unterdrücken und dies wird, wie Sie wissen, Ihre Fähigkeit verringern, eindringende Krankheitserreger abzuwehren. Mit anderen Worten, solche Medikamente können Sie anfälliger für COVID-19 machen. Wenn Sie auch Transfusionen oder andere blutungsbedingte Behandlungen benötigen, haben Sie möglicherweise zu diesem Zeitpunkt nur eingeschränkten Zugang zur Behandlung. All dies kann zu Komplikationen führen, mit denen die bereits überforderte medizinische Bruderschaft derzeit möglicherweise nicht umgehen kann. Lesen Sie auch – COVID-19 Live-Updates: Fälle in Indien steigen auf 2.16.919, da die Zahl der Todesopfer 6.075 erreicht

All diese Faktoren machen es unbedingt erforderlich, dass Sie zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen treffen. Lassen Sie uns an diesem Welttag der Hämophilie sehen, was Sie tun können, um das Risiko einer COVID-19-Infektion zu senken. Lesen Sie auch – Tragen Sie eine Gesichtsmaske beim Sex inmitten einer COVID-19-Pandemie: Ein paar andere Tipps, um auf Nummer sicher zu gehen

Vorsichtsmaßnahmen für Hämophiliepatienten

Wenn Sie ein Hämophiliepatient sind, müssen Sie zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen treffen, damit das Risiko, an COVID-19 zu erkranken, sinkt. Überprüfen Sie Ihren Blutdruck und ergreifen Sie Maßnahmen, um Ihre Immunität zu stärken. Üben Sie alle Sicherheitsvorkehrungen wie Händewaschen, Berühren des Gesichts, Vermeiden von Menschenmassen und sorgfältiges Vermeiden von Risikozonen. Abgesehen von all dem gibt es einige Vorsichtsmaßnahmen, die Sie treffen müssen. Stellen Sie sicher, dass Sie sich mindestens anderthalb Monate lang mit den notwendigen Medikamenten und Vorräten versorgen. Vermeiden Sie alle nicht wesentlichen Reisen und versuchen Sie, so weit wie möglich von zu Hause aus zu operieren. Wenn Sie Symptome entwickeln, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.

Was Sie als Pflegekraft tun können

Heute ist der Welttag der Hämophilie. Wisse an diesem Tag, dass du einen großen Unterschied im Leben deiner Lieben machen kannst, indem du ein wenig vorsichtig bist. Wenn ein nahes Familienmitglied an einer Blutungsstörung leidet, müssen Sie besonders vorsichtig sein, um das COVID-19-Virus nicht nach Hause zu bringen. Überwachen Sie Ihre Liebsten ständig und lagern Sie einige Wochen lang Medikamente und andere wichtige Dinge. Dies erspart Ihnen in diesen riskanten Zeiten Ausflüge zum Lebensmittelgeschäft.

Isolieren Sie sich, wenn Sie Symptome haben

Wenn Sie an einer Blutungsstörung leiden und Symptome von COVID-19 entwickeln, bleiben Sie zu Hause und isolieren Sie sich von Familienmitgliedern. Bleiben Sie mit Ihrem Arzt in Kontakt und besprechen Sie mit ihm die beste Behandlungsmethode. Keine Panik, denn bei richtiger Pflege und Unterstützung müssen Sie möglicherweise nicht einmal ins Krankenhaus. Bei immunkompetenten Patienten mit Blutungsstörungen ist keine erhöhte Infektionsanfälligkeit zu beobachten. Sie befinden sich also tatsächlich an einem besseren Ort als Patienten mit anderen chronischen Erkrankungen wie Diabetes und Herzerkrankungen. Sie müssen jedoch die vorgeschriebenen Sicherheitsrichtlinien einhalten. Denken Sie daran, dass Ihre Immunität möglicherweise niedrig ist und Vorsichtsmaßnahmen ein Muss sind.

Klicken Sie hier für unsere neuesten Updates zu Coronavirus

Veröffentlicht: 17. April 2020, 11:15 Uhr | Aktualisiert: 17. April 2020, 11:18 Uhr