contador gratuito Skip to content

Warum lächeln Babys im Schlaf?

Warum lächeln Babys im Schlaf und was bedeutet das?

Zuletzt aktualisiert am 22. April 2020

Es ist üblich, dass Babys lächeln oder lachen, wenn sie wach sind. Sie lächeln aber auch im Schlaf. Wenn Sie kürzlich Ihr Baby zur Welt gebracht und es stundenlang schlafen gesehen haben, müssen Sie ein Zucken oder Lächeln auf seinem Gesicht bemerkt haben, und es muss ein unvergesslicher Anblick gewesen sein! Aber warum lächelt ein Baby im Schlaf? Rausfinden!

Warum lächeln oder lachen Babys im Schlaf?

Viele Menschen denken, dass Babys im Schlaf Engel sehen, und deshalb lächeln sie. Dies ist jedoch möglicherweise nicht der Fall, da nicht viele wissenschaftliche Beweise vorliegen. Babys lächeln oder lachen wahrscheinlich im Schlaf aus einem (oder mehreren) der folgenden Gründe.

1. Emotionen entwickeln

Während sie wach sind, sind die Kleinen neuen Geräuschen und Sehenswürdigkeiten ausgesetzt. Während dieser Zeit kann ihr sich entwickelndes Gehirn dazu neigen, alle täglichen Erfahrungen und Informationen aufzuzeichnen, die möglicherweise auf sie zukommen und möglicherweise verarbeitet werden, während sie schlafen. Die glücklichen Gefühle, die beim Umgang mit dem neuen Wissen und dessen Verständnis empfunden werden, können sich durch Lächeln oder Lachen im Schlaf zeigen. Daher kann das Lächeln oder Lachen im Schlaf ein Teil des Prozesses der Entwicklung von Emotionen bei Babys sein.

2. Gas geben

Es wird angenommen, dass Babys ein soziales Lächeln zeigen, sobald sie 3-4 Monate alt werden. Aber wenn ein Baby in den ersten Wochen seiner Geburt lächelt, kann dies darauf schließen lassen, dass es wahrscheinlich Gas gibt. Dieser Gedanke wird jedoch von keiner konkreten wissenschaftlichen Forschung gestützt. Es ist jedoch bekannt, dass Kolikbabys dazu neigen, gereizt zu bleiben, und Furz bringt Erleichterung und hilft ihnen, sich besser zu fühlen. Einer der Gründe für das Lächeln während des Schlafens könnte sein, dass das Baby Gas gibt.

3. REM-Schlafzyklus

Während des REM-Schlafes kann er bestimmte physiologische Veränderungen erfahren, die einige Reflexe auslösen, und eine davon kann ein Lächeln sein. Die REM-Schlafphase kann auch zu schnellen Augenbewegungen (REMs) und lebhaften Träumen führen. Falls Sie bemerken, dass Ihr Baby im Schlaf lächelt oder lacht, befindet es sich möglicherweise im REM-Schlafzyklus und erinnert sich an eine lustige Episode, die früher am Tag aufgetreten ist.

4. Andere medizinische Ursachen

In seltenen Fällen können sich Krämpfe und Anfälle als unaufhörliches Lachen manifestieren. Wenn Sie andere Symptome wie Gewichtsverlust, Schlafstörungen, häufige Anfälle von Reizbarkeit oder Lachen ohne ersichtlichen Grund bemerken, müssen Sie ihn sofort zu einem Arzt bringen. Das Auftreten von krampfhaften Lachereignissen kann den Ruheplan Ihres Babys stören und sich somit negativ auf seine Gesundheit auswirken.

Verschiedene Arten von Lächeln bei Säuglingen

Inzwischen wissen Sie, warum ein Baby im Schlaf lächelt. Dies kann an der Entwicklung von Emotionen, dem REM-Schlafzyklus oder möglicherweise an medizinischen Problemen liegen. Aber wussten Sie, dass es auch verschiedene Arten von Lächeln gibt? Ja, Babys haben unterschiedliche Arten von Lächeln, die unterschiedliche Bedeutungen haben. Und all diese Lächeln sind wichtige Meilensteine ​​ihres Lebens. Wenn ein Neugeborenes im Schlaf lächelt, kann es drei verschiedene Arten von Lächeln geben, die Folgendes bedeuten:

1. Soziales Lächeln

Babys werden in den ersten Jahren ihres Lebens wahrscheinlich viele emotionale Veränderungen durchmachen. Wenn sie langsam erwachsen werden, reagieren sie möglicherweise schneller, sind aufmerksamer und interagieren mit anderen Menschen. Babys zwischen 3 und 4 Monaten brechen oft als Reaktion auf die Aufmerksamkeit und die Gesten der Mutter in ein soziales Lächeln ein.

Wenn Ihr Baby ein soziales Lächeln entwickelt hat, ist dies ein wichtiger Entwicklungsmeilenstein und ein Hinweis auf den absichtlichen Ausdruck von Wärme gegenüber Ihnen. Es bedeutet, dass Ihr Baby sich mit Ihnen verbindet. Wenn ein Baby ein soziales Lächeln zeigt, kann dies ein Zeichen für die Entwicklung des Gehirns in ihm sein. Dies bedeutet auch, dass die Kommunikationsfähigkeiten des Babys verbessert werden. An diesem Punkt möchten Sie vielleicht noch mehr mit Ihrem Baby interagieren, indem Sie kuscheln, komische Gesichter machen oder einfach nur mit ihm sprechen, um mehr soziale Lächeln Ihres Babys zu erzeugen.

2. Reflexives Lächeln

Babys zeigen auch im Schlaf ein flüchtiges Lächeln, insbesondere in den ersten Tagen nach ihrer Geburt. Experten sind der Meinung, dass diese Episoden des frühen Lächelns bei Babys Reflexaktionen sind, die anderen Reflexen ähneln, die Neugeborene wie Saugen und Wurzeln zeigen. Reflexives Lächeln im Schlaf soll eine angeborene Geste sein. Sie haben keinen emotionalen Auslöser, sind aber normalerweise die Art und Weise, wie ein Baby beginnt, verschiedene Fähigkeiten zu üben. Tatsächlich kann ein Reflexlächeln auftreten, wenn sich das Baby in der 25. bis 27. Schwangerschaftswoche im Mutterleib befindet. Nach der Geburt kann es in der REM-Schlafphase typischerweise zu einem reflexiven Lächeln kommen.

3. Responsive Smile

Ein ansprechendes Lächeln kann sich etwa 6 bis 8 Wochen nach der Geburt des Babys manifestieren. Ein ansprechendes Lächeln im Schlaf ist möglicherweise die Reaktion eines Babys auf sensorische Erfahrungen oder Dinge, die ihm Spaß machen, wie eine vertraute beruhigende Stimme, Kuscheln usw. Ein ansprechendes Lächeln ist keine soziale Reaktion, sondern lediglich eine Gegenbewegung, die davon abhängt, was ein Baby empfindet. Ein ansprechendes Lächeln kann Ihnen helfen, die Vorlieben und Abneigungen Ihres Babys kennenzulernen, was es amüsiert oder was es zum Grinsen bringen kann.

Einem Säugling beim Schlafen beim Lächeln zuzusehen, ist nicht nur herzerwärmend, sondern auch ein wichtiges Zeichen dafür, dass sich das Baby emotional und körperlich entwickelt. Für Eltern ist es wichtig zu verstehen, dass verschiedene Babys unterschiedliche Lernkurven und Entwicklungsmeilensteine ​​haben können. Sie sollten sich also nicht unnötig ärgern, falls ihr Baby bestimmte Meilensteine ​​nicht anzeigt. Lassen Sie Ihr Baby in seinem eigenen Tempo entwickeln und genießen Sie die kleinen Momente mit ihm.

Lesen Sie auch:

Wann lächeln Babys und lachen? 30 Süße Baby-Lächeln-Fotos