Verstehe die Haut deines Neugeborenen

Die Haut Ihres Neugeborenen verstehen

Ihre neugeborene Haut verstehen

Zuletzt aktualisiert am 10. November 2018

Neugeborene haben in den ersten Monaten häufig fleckige und unebene Haut. Das Verständnis, wie sich die Hautfarbe des Babys ändert, ist entscheidend, um die richtige Hautpflege zu erweitern und sich eventueller Probleme bewusst zu werden. Wenn Sie über Veränderungen in der Haut Ihres Neugeborenen besorgt sind, können Sie sicher sein, dass Ihre Haut in den ersten Monaten nach der Geburt natürlich etwas problematisch ist. Hier sind einige wichtige Fakten, die Ihnen helfen, das Geheimnis zu verstehen, wie sich die Haut Ihres Babys verändert und entwickelt.

Faszinierende Fakten über den Hautton Ihres Babys

1. Ihre Haut ist möglicherweise nicht so glatt, wie Sie gedacht hätten

Ihr Kind hat möglicherweise nicht die beste Haut, wenn es auf die Welt kommt. Wenn sie früh geboren wurde, könnte ihr kleiner Körper anfangs eine dünne Haarschicht (Lanugo genannt) haben. Die Haut kann auch eine Schicht Vernix aufweisen, eine käseähnliche Substanz, die das Baby vor Fruchtwasser schützt. Die Substanz kann jedoch in wenigen Tagen gewaschen werden. Aufgrund der Entwicklung des Kreislaufsystems verändert sich der Teint der Haut des Babys. Zunächst kann es einige Tage lang rötlichviolett sein.

2. Es kann tatsächlich Hautausschläge haben

Die Haut Ihres Kindes ist wahrscheinlich nicht nur haarig, sondern auch fleckig und holprig. Eine bedeutende Anzahl von Neugeborenen wird mit kleinen Milienflecken geboren, die im Gesicht sprießen. In der Tat kann die Haut eines Babys auch Pickel und Akne haben. Es besteht auch eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Baby Flohbisse oder toxische Erytheme entwickelt. Dieser vorübergehende rote Ausschlag kann den Körper des Kindes und normalerweise die Oberflächen auf Brust und Rücken bedecken. Der Ausschlag und die Pickel verschwinden in wenigen Tagen. Babyausschläge sind häufig, aber treffen Sie Vorsichtsmaßnahmen. Baby kann Hautausschläge haben

3. Ihre Haut kann hormonellen Effekten ausgesetzt sein

Hormone haben Sie während der Schwangerschaft übernommen. Jetzt wirken sie sich auch auf die Hautfarbe Ihres Babys aus. Der Körper Ihres Babys kann jedoch Hormone etwa einen Monat nach dem Eintritt in die Welt gut eliminieren. Die Schuppen und Schuppen am Körper eines Babys verschwinden mit der Zeit. Wenn Sie sich weigern zu gehen, suchen Sie den Rat eines Arztes.

4. Sie brauchen jetzt nicht einmal ein tägliches Bad

Wenn Ihr Freudenbündel ein Nachtbad genießt, ist das großartig. Es gibt jedoch wichtige Neuigkeiten für junge Mütter: Sie müssen Ihr Baby nicht jeden Tag baden. In der Tat könnten regelmäßige Bäder die Haut eines Kindes anfälliger für Infektionen und Hautausschläge machen. Das Abwischen von Hals, Armen, Beinen und Windel mit einem feuchten Tuch ist mehr als ausreichend. Wählen Sie einen seifenfreien Reiniger. Babyprodukte ohne Natriumlaurylsulfat werden empfohlen. Diese Tatsachen über die Haut des Neugeborenen könnten für Sie eine Offenbarung gewesen sein. Die Pflege der Haut Ihres Babys erfordert etwas mehr Geduld. Wenn ein Hautzustand Sie weiterhin beunruhigt oder wenn sich die Hautfarbe des Babys plötzlich ändert, wenden Sie sich an Ihren Arzt.