Top 4 Callanetics-Übungen, die Sie leicht üben können

Möchten Sie sich für Workouts entscheiden, bei denen Sie nicht viel schwitzen oder viel Zeit verbrauchen müssen? Wenn die Antwort ja lautet, sollten Sie sich für Callanetics-Übungen entscheiden. Die bekannte Ballerina Callan Pinckney hat die Callanetics-Trainingsform eingeführt. Diese Form der Übung beinhaltet die Verwendung kleiner und präziser Bewegungen. In der Tat haben Prominente wie Madonna Callanetics-Übungen in ihr Fitnessprogramm aufgenommen. Lesen Sie auch – Training am Morgen oder am Abend: Was ist effektiver?

Das Callanetics-Training ist wirklich einfach zu üben. Die schlagarme Form der Übungen hilft, die Muskeln in unserem Körper zu straffen und zu stärken. Menschen jeder Altersgruppe können die Übungen problemlos üben. Man muss auch nicht zu viele Arten von Geräten verwenden. Auch besteht nur ein sehr geringes Verletzungsrisiko. Callanetics konzentriert sich auch nicht auf Nahrungsergänzungsmittel oder Diät. Daher haben wir hier Callanetics-Übungen erwähnt, die Sie leicht üben können. Lesen Sie auch – Entfernen Sie überschüssiges Bauchfett: Es erhöht das Risiko eines frühen Todes

PlankeDiese Übung hilft Ihnen, die Kernkraft und Ausdauer in den Bauchmuskeln zu steigern. Um mit der Übung zu beginnen, müssen Sie auf Knie und Hände gehen. Strecken Sie dann ein Bein sofort nach hinten und heben Sie dann Ihre Knie vom Boden ab. Danach senken Sie den Körper auf die Unterarme und ziehen die Bauchmuskeln nach innen. Der Rücken sollte flach sein und Ihr Körper sollte eine gerade Linie von den Fersen bis zum Kopf bilden. Seien Sie ungefähr eine Minute in dieser Position. Lesen Sie auch – Möchten Sie schnell abnehmen? Mach es wie Sara Ali Khan

Doppeltes gerades Bein untenDiese Übung eignet sich am besten zum Straffen Ihrer Bauchmuskeln. Um diese Übung zu üben, legen Sie sich auf den Rücken. Dann bringen Sie Ihre Knie zur Brust. Danach strecken Sie ein Bein zur Decke. Dann strecken Sie Ihre Arme mit den Handflächen nach unten zur Seite. Halten Sie Ihren unteren Rücken auf dem Boden ausgerichtet. Stellen Sie sicher, dass Ihr Nacken und Ihre Schultern entspannt sind. Atmen Sie ein und senken Sie die Beine, ohne den unteren Rücken anzuheben. Atme dann langsam aus und bringe die Beine gerade nach oben. Dies kann zehnmal erfolgen.

Gepulste CrunchesDiese Übung ist am besten für die Muskeln im Magen- und Bauchbereich geeignet. Während beide Füße hüftbreit auseinander gehalten werden, muss man auf dem Boden liegen. Heben Sie die Knie an und legen Sie die Hände mit den Handflächen nach unten. Heben Sie dann langsam Kopf und Rumpf an. Halten Sie Ihre Hände und Beine fest auf dem Boden. Nehmen Sie Ihren Kopf und Ihren Oberkörper so weit wie möglich nach vorne. Bleiben Sie ungefähr eine Minute in dieser Position, sobald Sie sich maximal nach vorne gebeugt haben, und kehren Sie dann in die Ausgangsposition zurück.

Erweiterte Arm-Sit-upsDiese Übung wirkt auf Rücken, Oberschenkel und Beinmuskeln. Nehmen Sie eine Matte, legen Sie sich auf den Rücken und halten Sie die Beine vorne gestreckt. Rollen Sie den Körper auf und strecken Sie Ihre Hände, damit Sie Ihre Füße berühren können. Versuchen Sie dann, Ihre Knie mit der Stirn zu berühren. Bleiben Sie einige Zeit in dieser Position. Wenn Sie Ihre Knie nicht mit der Stirn berühren können, berühren Sie einfach Ihre Füße mit den Handflächen und bleiben Sie in dieser Position.

Veröffentlicht: 8. September 2018, 17:49 Uhr