sleep

So können Sie aufhören, Ihre Zähne im Schlaf zu knirschen

Wenn Sie im Schlaf die Zähne zusammenbeißen, werden Sie mit Kopfschmerzen oder Kieferschmerzen aufwachen. Man kann dazu neigen, meistens im Schlaf zu tun, aber manchmal tun es Menschen auch, wenn sie wach sind. Sie können Ihre Zähne knirschen, wenn Sie dazu neigen, viel zu rauchen und zu trinken, da dies zu Zähneknirschen führen kann. Bestimmte Medikamente und viele andere Faktoren können ebenfalls dazu führen. Es können Symptome wie Kopfschmerzen, Schmerzen in den Gesichtsmuskeln, Kieferschmerzen usw. auftreten. Wenn Sie sich damit befassen möchten, dann entscheiden Sie sich einfach für diese narrensicheren Mittel. Lesen Sie auch – Haben Sie gelbe Zähne? 5 wirksame Hausmittel, um sie aufzuhellen und aufzuhellen

  • Sie können sich für Kamillenöl entscheiden: Das mächtige Kamillenöl ist antiseptisch und von Natur aus antidepressiv und kann Ihnen helfen, Ihren Stress abzubauen und Sie zu beruhigen. Dies hilft Ihnen auch beim Umgang mit Zähneknirschen.
  • Sie können sich für Lavendelöl entscheiden: Lavendelöl ist mit bioaktiven Verbindungen beladen, die Ihnen helfen können, sich zu entspannen. Es kann Ihnen helfen, Ihren Stress und Ihre Angst abzubauen und die Muskeln um Ihren Kiefer herum zu beruhigen. So können Sie sich von Ihrem Problem mit dem Zähneknirschen verabschieden.
  • Sie können sich für eine warme Kompresse entscheiden: Dies ist ein magisches Mittel, das Ihnen hilft, sich von Ihrem Problem mit dem Zähneknirschen zu verabschieden. Wenn Sie sich für eine warme Kompresse für Ihren schmerzenden Kiefer entscheiden, können Sie Ihre Muskeln entspannen und dies verhindert auch, dass Sie Ihren Kiefer zusammenbeißen. Tauchen Sie einfach ein sauberes Tuch in heißes Wasser und legen Sie es in die Nähe Ihres Kiefers. Sie werden dieses wirksame Mittel sicher lieben!
  • Sie können sich für Kurkuma entscheiden: Die erstaunliche Kurkuma ist vollgepackt mit entzündungshemmenden Mitteln und kann Ihre schmerzenden Kiefermuskeln lindern, da Milch Tryptophan enthält. Ta da, du wirst deine Zähne nicht knirschen.
  • Sie können trainieren: Wenn Sie täglich Sport treiben oder Yoga machen, kann dies Ihnen helfen, Ihre Immunität zu stärken und Ihr Wohlbefinden zu verbessern. Es kann Ihnen helfen, Stress und Angst zu bekämpfen und glücklich und fit zu bleiben. So können Sie das Zähneknirschen loswerden.
  • Sie können sich für eine Massage entscheiden: Wenn Sie nach diesem langen und hektischen Tag Ihr Gesicht massieren, können Sie besser schlafen und Ihr Problem des Zähneknirschens überwinden. Bevor Sie auf den Sack schlagen, achten Sie darauf, dass Sie Ihr Gesicht sanft massieren, und dann werden Sie sicherlich den Unterschied bemerken. Probieren Sie es noch heute aus.

Lesen Sie auch – Expertentipps für die Auswahl des richtigen Kissens für einen ruhigen Schlaf

Veröffentlicht: 17. November 2018, 18:36 Uhr