Nach "Covishield" genehmigt das Expertengremium "Covaxin" von Bharat Biotech für den Notfall

Nach “Covishield” genehmigt das Expertengremium “Covaxin” von Bharat Biotech für den Notfall

Nach den Berichten Indiens über die Zulassung seines ersten COVID-19-Impfstoffs, Covishield, hat das Expertengremium das „Covaxin“ von Bharat Biotech zugelassen. Ein neuer Medienbericht ergab, dass das Fachexpertenkomitee der Central Drug Standard Control Organization am Samstag Bharat Biotechs ‘Covaxin’ für den Notfall in Indien empfohlen hat. Lesen Sie auch – Delhi Gesundheitspersonal leidet nach dem COVID-19-Impfstoff unter einer leichten Reaktion: Was Sie erwarten sollten

Quellen haben gesagt, dass die endgültige Entscheidung über seine Genehmigung jedoch vom Drug Controller General of India (DCGI) getroffen wird. Sobald die Zulassung vorliegt, wird der Weg für die Einführung des Impfstoffs im Land frei. Indien ist nach den USA das zweite Land mit den meisten Coronavirus-Fällen. Lesen Sie auch – Schneller Bluttest sagt COVID-19-Patienten mit hohem Risiko für schwere Erkrankungen voraus: Studie

Was wissen wir über Covaxin?

Covaxin ist Indiens erster COVID-19-Impfstoff, der vom in Hyderabad ansässigen Pharmaunternehmen Bharat Biotech, dem indischen Rat für medizinische Forschung (ICMR) und dem National Institute of Virology (NIV) in Pune entwickelt wurde. Es wurde mit einem inaktivierten Stamm des neuen Coronavirus entwickelt. Der in diesem Impfstoff verwendete inaktivierte Stamm vermehrt sich nicht in menschlichen Zellen. Es regt das Immunsystem an und stimuliert seine Antikörperantwort gegen das Virus. Es ist eine bewährte Technologie, die in verschiedenen Impfstoffen eingesetzt wird, darunter saisonale Influenza, Polio, Pertussis, Tollwut und japanische Enzephalitis. Lesen Sie auch – “Ansteckender” britischer Stamm könnte bis März 2021 zur dominanten COVID-19-Variante werden, warnt CDC

Die Wirksamkeit des Impfstoffs wird 14 Tage nach der 2. Dosis bestimmt. Covaxin wurde entwickelt, um wirksam zu sein, wenn die Probanden beide Dosen erhalten und nach 14 Tagen nach der 2. Dosis.

Covishield wird der erste Impfstoff, der die Zulassung erhält

Ein Expertengremium genehmigte am Freitag die Notfallanwendung des Covishield-Impfstoffs zur Bekämpfung des Coronavirus. Insbesondere empfahl das Gremium eine Notfalllizenz für den vom Serum Institute of India hergestellten Impfstoff. Es war der erste Impfstoff, der eine Empfehlung für den Notfall in Indien erhielt.

Amerikas Pfizer beantragte am 4. Dezember als erster die beschleunigte Zulassung, gefolgt vom Serum Institute und Bharat Biotech am 6. und 7. Dezember.

30 Crore-Leute, die in der ersten Phase geimpft werden sollen

Die Zentralregierung plant, in der ersten Phase der Fahrt fast 30 Millionen Menschen zu impfen. Es wird einem Crore-Gesundheitspersonal sowie 2 Crore-Frontline- und Essential-Mitarbeitern und 27 Crore-älteren Menschen über 50 Jahren angeboten, von denen die meisten an Komorbiditäten leiden.

(mit Eingaben von IANS)

Veröffentlicht: 2. Januar 2021, 19:49 Uhr | Aktualisiert: 2. Januar 2021, 20:09 Uhr