health benefits of hot water in hindi

Kochendes Wasser kann COVID-19 sofort töten, sagen russische Wissenschaftler

Das neuartige Coronavirus hält Wissenschaftler seit Beginn des Ausbruchs in China im vergangenen Dezember auf Trab. Das Virus hat weltweit Millionen von Menschen befallen und bereits 686.703 Menschenleben gefordert – laut dem neuesten WHO-Bericht. Während weltweit mehr als 160 Forschungsgruppen daran arbeiten, einen potenziellen Impfstoff gegen die Pandemie zu finden, haben russische Wissenschaftler endlich die Schwachstelle des neuartigen Coronavirus entdeckt. Machen Sie eine Pause und trinken Sie ein Glas normales oder warmes Wasser, bevor Sie diesen Artikel weiter lesen. Lesen Sie auch – Delhi Gesundheitspersonal leidet nach dem COVID-19-Impfstoff unter einer leichten Reaktion: Was Sie erwarten sollten

Laut einem Bericht der russischen Nachrichtenagentur hat ein Forschungsteam des russischen VECTOR-Forschungszentrums für Virologie und Biotechnologie in Nowosibirsk, Sibirien, festgestellt, dass Wasser bei Raumtemperatur das Wachstum von SARS-CoV-2, dem Virus, das COVID-19 verursacht, stoppen kann. Lesen Sie auch – Schneller Bluttest sagt COVID-19-Patienten mit hohem Risiko für schwere Erkrankungen voraus: Studie

Die Wassertemperatur ist wichtig

In einer Studie fanden die Forscher heraus, dass Wasser bei Raumtemperatur 90 Prozent der Partikel des Coronavirus innerhalb von 24 Stunden abtöten kann, während 99,9 Prozent in 72 Stunden sterben. Ferner wurde festgestellt, dass kochendes Wasser das neue Coronavirus sofort und vollständig abtöten kann. Lesen Sie auch – “Ansteckender” britischer Stamm könnte bis März 2021 zur dominanten COVID-19-Variante werden, warnt CDC

Das Team stellte außerdem fest, dass das Coronavirus zwar einige Zeit in chloriertem Wasser und Meerwasser überleben konnte, sich jedoch nicht vermehrte, heißt es in dem Bericht der Agentur.

Insgesamt kamen die Forscher zu dem Schluss, dass die Lebensdauer des neuartigen Coronavirus direkt von der Wassertemperatur abhängt.

Russland beginnt im Oktober mit der Massenimpfung

Es gibt einen Wettbewerb zwischen den Ländern, die als erste das Heilmittel für COVID-19 herausbringen, und Russland hat große Fortschritte im Rennen gemacht. Kürzlich berichteten russische Medien, dass sich die Gesundheitsbehörden des Landes darauf vorbereiten, im Oktober eine Massenimpfkampagne gegen das neuartige Coronavirus zu starten, beginnend mit Arbeitern an vorderster Front, darunter Ärzte und Lehrer.

In dem Bericht wurde der Gesundheitsminister des Landes, Michail Muraschko, zitiert, dass das Moskauer Gamaleya-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie klinische Studien mit einem COVID-19-Impfstoff abgeschlossen habe und die Zulassung durch die Aufsichtsbehörden voraussichtlich in diesem Monat selbst erfolgt.

Die Vorversuche mit dem Impfstoff auf Adenovirus-Basis waren im vergangenen Monat abgeschlossen worden. Russische Wissenschaftler behaupteten, er sei sicher und wirksam. Es sieht so aus, als würde Russland den Impfstoff freigeben, ohne die Phase-3-Versuche am Menschen abzuschließen, die gleichzeitig durchgeführt würden.

Die Phase-3-Studien mit dem Impfstoff sollten ab dem 3. August in Russland, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten beginnen.

Freiwillige entwickeln Immunität gegen Coronavirus

Russland startete am 18. Juni klinische Studien mit zwei Formen eines potenziellen Covid-19-Impfstoffs, die vom Nationalen Forschungszentrum für Epidemiologie und Mikrobiologie in Gamaleya entwickelt wurden. Die erste, die in Form einer Lösung für die intramuskuläre Verabreichung vorliegt, wurde am Burdenko getestet Militärkrankenhaus, während ein anderes in Form eines Pulvers an der Sechenov First Moscow State Medical University getestet wurde. Im Rahmen der Studien an der Universität Sechenov wurde zwei Gruppen von Freiwilligen der Impfstoff verabreicht und 28 Tage lang isoliert in einem Krankenhaus aufbewahrt.

In einer Erklärung gab das russische Verteidigungsministerium bekannt, dass die Freiwilligen, denen der COVID-19-Impfstoff verabreicht wurde, eine Immunität gegen das Coronavirus entwickeln.

Russland plant, im Jahr 2020 30 Millionen Dosen seines ersten Covid-19-Impfstoffs im Inland und 170 Millionen im Ausland zu produzieren. Laut Kirill Dmitriev, dem Geschäftsführer des Russischen Direktinvestitionsfonds (RDIF), haben bereits fünf Länder Interesse an der Herstellung des Impfstoffs bekundet.

Veröffentlicht: 4. August 2020, 11:25 Uhr | Aktualisiert: 4. August 2020, 11:40 Uhr