contador gratuito Skip to content

In acht nehmen! Coronavirus kann Ihr Gehirn auf viele Arten schädigen. Hier ist was zu wissen

Zu einer Zeit, in der der Coronavirus-Impfstoff in verschiedenen Teilen des Landes eingeführt wurde, haben Forscher einen neuen Befund veröffentlicht, der darauf hindeutet, wie das Coronavirus Ihr Gehirn in Gefahr bringt. Ja, nicht nur Ihre Lunge, das Coronavirus kann auch Ihr Gehirn stark beeinträchtigen. Lesen Sie auch – “Verbesserte Immunität, keine schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse”: Lancet veröffentlicht Covaxins Phase-1-Studiendaten

Eine kürzlich durchgeführte Studie hat gezeigt, dass die Infektion der Nasengänge von Mäusen mit dem Virus, das Covid-19 verursacht, zu einem schnellen, eskalierenden Angriff auf das Gehirn führte, der schwere Krankheiten auslöste, selbst nachdem sich die Lungen erfolgreich vom Virus befreit hatten. Lesen Sie auch – Die südafrikanische Coronavirus-Variante kann “Antikörpern entkommen und eine erneute Infektion verursachen”.

CORONAVIRUS IST NICHT NUR EINE ATEMKRANKHEIT … ES GIBT MEHR!

Die Ergebnisse haben Auswirkungen auf das Verständnis des breiten Spektrums an Symptomen und der Schwere der Erkrankung bei Menschen, die mit SARS-CoV-2 infiziert sind. Lesen Sie auch – Ist eine Neuinfektion des Coronavirus Realität? Wissen Sie, ob Sie gefährdet sind

Nach Ansicht der Experten ist unsere Auffassung, dass das Coronavirus eher eine Atemwegserkrankung ist, nicht unbedingt richtig. Sobald das Virus das Gehirn infiziert, kann es alles beeinflussen, da das Gehirn die Lunge, das Herz und alles kontrolliert. Das Gehirn ist ein sehr empfindliches Organ. Es ist der zentrale Prozessor für alles.

COVID-19-VIRUS UND SEINE AUSWIRKUNGEN AUF VERSCHIEDENE ORGANE

Die von der Zeitschrift Viruses veröffentlichte Studie untersuchte die Viruskonzentration in mehreren Organen der infizierten Mäuse. Eine Kontrollgruppe von Mäusen erhielt eine Dosis steriler Kochsalzlösung in ihren Nasengängen.

Sein Team stellte fest, dass die Viruswerte in der Lunge infizierter Mäuse drei Tage nach der Infektion ihren Höhepunkt erreichten und dann abnahmen.

Am fünften und sechsten Tag wurden jedoch im Gehirn aller betroffenen Mäuse sehr hohe Konzentrationen an infektiösem Virus gefunden, als Symptome einer schweren Krankheit offensichtlich wurden, einschließlich Atemnot, Orientierungslosigkeit und Schwäche.

CORONAVIRUS und seine Auswirkungen auf das Gehirn

Die Studie ergab, dass die Viruswerte im Gehirn etwa 1000-mal höher waren als in anderen Körperteilen.

Der Forscher sagte, die Ergebnisse könnten erklären, warum einige Covid-19-Patienten auf dem Weg der Genesung mit verbesserter Lungenfunktion zu sein scheinen, nur um schnell zurückzufallen und zu sterben.

Seine Forschungen und andere Studien legen nahe, dass die Schwere der Krankheit und die Art der Symptome, die bei verschiedenen Menschen auftreten, nicht nur davon abhängen können, wie viel Virus eine Person ausgesetzt war, sondern auch davon, wie es in ihren Körper gelangt ist.

ZEICHEN, DASS IHR HIRN DURCH CORONAVIRUS GEFAHR IST

Wie oben erläutert, ist jetzt klar, dass das Coronavirus Ihr Gehirn in einem ernsthaften Zustand belassen kann. Hier sind einige der Anzeichen, die Ihnen helfen können, die Auswirkungen des Covid-19-Virus in Ihrem Gehirn zu verstehen:

1. Delirium und Verwirrung

Laut verschiedenen Berichten haben Patienten, die an Coronavirus-Anfällen leiden, Delirium und Verwirrung erfahren. Coronavirus kann Ihre neurologischen Zustände beeinflussen und somit zu Verwirrung und Delir führen.

2. Entzündung im Gehirn oder Enzephalitis

Ja, viele Patienten, die nach dem Coronavirus-Angriff ins Krankenhaus eingeliefert wurden, haben berichtet, dass sie an einer Gehirnentzündung oder Enzephalitis gelitten haben.

3. Schlaganfall aufgrund von Blutgerinnseln

Laut Experten haben Patienten, die an Coronavirus-Anfällen leiden, höhere Chancen auf einen Schlaganfall. Wundern, warum? Nun, es liegt an der abnormalen Blutgerinnung.

Alle oben diskutierten sind die Komplikationen des Coronavirus, die unser Leben völlig verdreht haben. In Zukunft müssen Sie nur noch sicher sein. Auch wenn der Impfstoff hier ist, stellen Sie sicher, dass Sie die Pandemie-Regeln einhalten, wie z. B. regelmäßige Händedesinfektion, soziale Distanzierung und regelmäßiges Training. Bewegung und Ernährung können Ihnen helfen, Ihren Körper vor fremden Viren zu schützen, indem Sie Ihre Immunität stärken.

Veröffentlicht: 21. Januar 2021, 10:17 Uhr | Aktualisiert: 22. Januar 2021, 8:43 Uhr