Ihr 41 Wochen altes Baby: Entwicklung, Meilensteine ​​und Pflege

Ihr 41 Wochen altes Baby - Entwicklung, Meilensteine ​​& Pflege

Ihr 41 Wochen altes Baby: Entwicklung, Meilensteine ​​und Pflege

Zuletzt aktualisiert am 13. August 2019

Ist Ihr Baby endlich 41 Wochen alt? Herzliche Glückwünsche! Ihr Kind hat einen langen Weg zurückgelegt, aber es ist noch ein langer Weg vor uns. Mit 41 Wochen beginnt Ihr Baby, einfache Wörter und Sätze zu verstehen. Das Wichtigste im Moment ist also, weiter mit ihm zu sprechen. Ihr Gehirn wird jetzt Überstunden machen, wenn sich Ihre grob- und feinmotorischen Fähigkeiten entwickeln und Ihr körperliches Wachstum und Ihre geistige Entwicklung stattfinden. In diesem Stadium können Trennungsangst und Schlafstörungen aufgrund von Zahnen ihren Höhepunkt erreichen, aber es gibt andere interessante Entwicklungen, die Sie bei Ihrem Kleinen bemerken werden.

Die Entwicklung eines 41 Wochen alten Babys

In diesem Stadium wird Ihr Baby seine stimmlichen Fähigkeiten testen. Vermeiden Sie es also, erneut über Baby Talk zu sprechen. Versuchen Sie Ihr Bestes, um auf ihr Geschwätz mit vollständigen entsprechenden Sätzen zu antworten. Als ob Sie “Wirklich?” Sagen könnten. oder “Das ist interessant” als Antwort, wenn Sie etwas plappern. Ihr Baby wird lächeln und plaudern, aber dies ist eine großartige Möglichkeit, es dazu zu bringen, die richtigen Wörter zu lernen und Sätze zu verstehen, um die Sprachentwicklung in ihm zu fördern.

Sie werden auch einen großen Unterschied in Ihrem körperlichen Wachstum sehen. Ja, es wird schnell gehen, daher ist es möglicherweise an der Zeit, die Größe der Kleidung zu erhöhen, um ihrem Wachstum Rechnung zu tragen. Sie bewegen sich aktiver und können aufstehen, aufstehen, navigieren und lernen, sich wieder hinzusetzen. Ein Baby mit 41 Wochen ist ständig unterwegs.

Meilensteine ​​in der Entwicklung eines einundvierzig Wochen alten Babys

Hier sind einige Meilensteine ​​für das 41 Wochen alte Baby, die Ihr Baby überwachen kann:

  • Ihr Baby kann aufstehen, während es sich an etwas oder jemandem festhält.
  • Ihr Baby kann an Peek-a-Boo-Spielen teilnehmen.
  • Ihr Baby kann “Mama” und “Papa” sagen.
  • Ihr Baby kann aus sitzender Position aufstehen.
  • Ihr Baby kann möglicherweise Gesten von einer Seite zur anderen mit Ihnen austauschen.
  • Ihr Baby wird beginnen, sein Verhalten und seine Handlungen nachzuahmen.
  • Ihr Baby wird kreativer und versteht, wie es mit den Werkzeugen das bekommt, was es will. Wenn Sie beispielsweise einen Ball nicht erreichen können, können Sie versuchen, etwas Langes zu verwenden, um ihn darauf zu bewegen.

Ein Mädchen, das versucht,

Füttern

Die meisten Babys im Alter von 41 Wochen können feste Lebensmittel ablehnen, die sie früher genossen haben, wie Pürees oder wenn sie eine babygeführte Entwöhnung praktizieren. Dies ist eine wichtige Zeit, um Ihrem Baby eine Vielzahl von Lebensmitteln vorzustellen, aber Sie werden feststellen, dass Sie nur begrenzte Möglichkeiten haben. Obwohl Sie sich möglicherweise Sorgen machen, dass sie ihre Ernährungsbedürfnisse nicht erfüllt, können Sie sicher sein, dass das Stillen oder Stillen in den ersten 12 Monaten mehr als genug ist, um die Ernährung Ihres Babys zu ergänzen. Versuchen Sie, die Mahlzeiten Ihres Babys auszuwählen, da es sonst viel schreien kann. Sie können aus einer Vielzahl von Optionen auswählen und essen, was Sie möchten, ohne sich um die empfohlenen Portionen kümmern zu müssen. Das Ablehnen von Lebensmitteln kann auch das Ergebnis von Zahnschmerzen sein. Wenn Sie also glattes, kaltes und püriertes Essen anbieten, werden Sie etwas Erleichterung bekommen. Gefrorene Wassermelone ist ideal gegen Zahnschmerzen. Ansonsten können Sie auch weiche Fisch- oder Hühnchenstücke probieren. Finde heraus, womit sie sich wohl fühlt und gib es ihr.

Schlafend

Mit 41 Wochen zeigt Ihr Baby während der Schlafzeit Unruhe. Während dieser Zeit können Sie aufgrund einer Vielzahl von Faktoren, wie z. B. Unbehagen beim Zahnen, gestörte und instabile Nächte erleben. Obwohl Ihre Not Sie stören kann, vermeiden Sie die Verwendung von Gelen oder Medikamenten, um Ihre Schmerzen zu lindern. Zu den Anlaufsymptomen gehören Beißen, Sabbern, Reiben der Ohren, Gesichtsausschlag, Wachheit, weniger Appetit und leichtes Fieber. Zu den Symptomen, die nicht direkt mit dem Zahnausbruch zusammenhängen, gehören Schlafstörungen, loser Stuhl, Husten, verstopfte Nase, Hautausschläge, Erbrechen und Fieber. Wenn Sie nicht sicher sind, warum Ihr Baby diese Symptome hat, können Sie sich einmal an Ihren Kinderarzt wenden.

Tipps zur Pflege eines 41 Wochen alten Babys

Hier einige Tipps zur Pflege eines 41 Wochen alten Babys:

  • Der beste Weg, um die Entwicklung Ihres Babys zu fördern, ist die Kommunikation. Geben Sie den Objekten, auf die Ihr Baby zeigt, Namen, oder Sie zeigen auf Objekte, indem Sie ihnen die zu lernenden Namen mitteilen. Fragen Sie ihn täglich nach denselben Objekten, damit er sich an diese Namen erinnern kann.
  • Sprich nicht mit deinem kleinen Baby. Sprechen Sie mit Ihrem Baby und antworten Sie mit geeigneten Wörtern und Sätzen. Dies hilft seiner Entwicklung.
  • Sagen Sie Ihrem Baby, was Sie tun, während Sie es tun. Wenn Sie sie beispielsweise in einen Kinderwagen setzen, um sie in einen Park zu bringen, sagen Sie: “Ich schnalle Sie an, damit Sie sich wohl fühlen, und jetzt gehen wir in den Park.”
  • Singen Sie Ihrem Baby Kinderreime und verwenden Sie zugehörige Aktionswörter, um es an die Aktionen zu erinnern, die mit den Phrasen und Schlüsselwörtern verbunden sind.
  • Lesen Sie Ihrem Baby häufig vor und zeigen Sie auf Bilder in Büchern sowie auf eine Beschreibung der einzelnen Bilder, damit Ihr Baby Objekte, Menschen und Tiere anhand ihres Namens identifizieren kann.
  • Geben Sie Ihrem Baby ein paar “Push and Walk” -Spielzeuge, damit es sich ohne Hilfe sicher bewegen kann, bis es selbstständig zu laufen beginnt.
  • Richten Sie eine regelmäßige Schlafenszeit ein, die Umarmungen, eine kleine Massage und leichtes Schaukeln umfasst, damit sich Ihr Baby vor dem Schlafengehen entspannen kann.

Eine Mutter liest ihrem Baby

Tests und Impfstoffe

Viele Ärzte planen derzeit keine regelmäßigen Kontrolluntersuchungen, aber Sie können Ihren Arzt aufsuchen, wenn Sie Bedenken haben.

1. Beweise

Der Kinderarzt Ihres Babys überprüft die Größe und das Gewicht Ihres Babys, um seine Entwicklung zu verfolgen. Möglicherweise lassen Sie eine Blutuntersuchung durchführen, um den Hämoglobin-, Eisen- und Bleigehalt in Ihrem Blut zu überprüfen.

2. Impfstoffe

Möglicherweise muss Ihr Baby seine Hepatitis-B-Impfstoffdosis nach 41 Wochen oder etwas später abschließen. In diesem Stadium benötigen Sie auch eine dritte Dosis des Polio-Impfstoffs (IPV). Der Kinderarzt kann auch eine Dosis der Grippeimpfung empfehlen.

Spiele und Aktivitäten

Sie können die folgenden Spiele mit Ihrem 41 Wochen alten Baby spielen:

1. Spiel im ersten Schritt

Setzen Sie sich vor eine andere Person und ermutigen Sie Ihr Baby, zwischen Ihnen beiden zu “gehen”. Wenn sie von jetzt an nicht mehr geht, lassen Sie sie kriechen oder lassen Sie sie an etwas festhalten. Dies wird Ihr Baby ermutigen, seine Kernmuskeln zu entwickeln und die Gehbewegung zu üben.

2. Peekaboo

Ihr Baby kann jetzt mit Ihnen Verstecken spielen und reagiert aktiv auf dieses Spiel.

3. Tanzen und singen

Spielen Sie Musik, stellen Sie Ihr Baby auf und tanzen Sie einige Bewegungen mit ihm. Babys lieben es, in dieser Phase mit Musik zu rocken

4. Verstecken und suchen

Sie können auch mit Ihrem Baby Verstecken spielen. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie sie nicht länger als eine Minute alleine lassen!

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Sie können Ihren Arzt für Folgendes aufsuchen:

  • Wenn Ihr Baby zu diesem Zeitpunkt an Schlafapnoe leidet. Dies ist eine Störung, bei der Sie vorübergehend oder wiederholt im Schlaf aufhören können zu atmen. Der Schuldige können Allergien, Gaumenspalten, Krankheiten, Adenoide, vergrößerte Mandeln oder ein nicht voll entwickeltes Nervensystem sein. Ein Baby mit Schlafapnoe kann husten, nach Luft schnappen, Atembeschwerden haben und im Schlaf stark schwitzen. Sie können auch nachts mehrmals aufwachen. Wenn Sie diese Anzeichen bemerken, wenden Sie sich an den Kinderarzt Ihres Babys.
  • Wenn Sie feststellen, dass das Zahnen nachts nicht der Grund für die Schlaflosigkeit Ihres Babys ist, und wenn Ihr Baby auch Symptome wie losen Stuhl, Fieber, Körperausschlag und Erbrechen zeigt, suchen Sie einen Arzt auf.

Behalten Sie die Entwicklung Ihres 41-wöchigen Babys im Auge. Das Beste, was Sie bemerken werden, ist die Unterbrechung des Schlafes in diesem Stadium zusammen mit einer erhöhten Neigung zum Plappern, wenn Ihr Baby lernt, Wörter zu formen und sich daran zu erinnern. Obwohl Sie sich vielleicht dumm fühlen, wenn Sie richtige Gespräche mit Ihrem Baby führen, ist dies eine großartige Möglichkeit, Babys bei der Entwicklung ihrer Sprachkenntnisse zu helfen. Sie werden es auch süß finden, wenn Ihre Kleine versucht, alles nachzuahmen, was Sie tun. Genießen Sie also diese Phase mit ihr.