contador gratuito Skip to content

Fehlgeburten in der frühen Schwangerschaft sind häufig: Wissen, wie man dies vermeidet

Fehlgeburt

Sie müssen während der Schwangerschaft besonders vorsichtig sein, um unerwünschte Komplikationen zu vermeiden. In den letzten Jahren hat die Zahl der Fehlgeburten in der frühen Schwangerschaft zugenommen. Dies ist ein alarmierender Trend und kann auch auf den Druck des modernen Lebens zurückzuführen sein. Pflege während der frühen Schwangerschaft ist besonders wichtig, da sich Ihr Körper gerade an die Veränderungen gewöhnt. Natürlich können Fehlgeburten aus einer Reihe von Gründen auftreten. Sie müssen aber auch Vorkehrungen treffen, um sicherzustellen, dass Ihnen dies nicht passiert. Lesen Sie auch – Achtung: 9 Stunden oder mehr ungestörter Schlaf während der Schwangerschaft können zu einer späten Totgeburt führen

Lassen Sie uns hier sehen, wie Sie Fehlgeburten in der frühen Schwangerschaft vermeiden können. Die ersten drei Monate der Schwangerschaft sind entscheidend. Achten Sie daher auf Beschwerden oder ungewöhnliche Anzeichen. Lesen Sie auch – Vermeiden Sie Komplikationen im ersten Trimester mit unseren Schwangerschaftstipps

Machen Sie regelmäßige Gesundheitsuntersuchungen

Dies ist sehr wichtig. Sie dürfen niemals einen Arzttermin verpassen, insbesondere nicht im ersten Trimester oder in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft. Dies ist von entscheidender Bedeutung und hilft Ihnen, beruhigt zu sein, und Sie werden wissen, dass Ihr Baby vollkommen sicher ist. Falls etwas nicht stimmt, kann Ihr Arzt die Probleme schnell beheben. In den ersten Tagen der Schwangerschaft kann es schnell zu Problemen kommen. Deshalb müssen Sie regelmäßig mit Ihrem Arzt in Kontakt treten, um gesundheitliche Nachsorgeuntersuchungen durchführen zu können. Lesen Sie auch – Vermeiden Sie Komplikationen im zweiten Trimester mit unseren Schwangerschaftstipps

Vermeiden Sie zu trinken und zu rauchen

Sie dürfen nicht rauchen oder trinken, wenn Sie schwanger sind. Es kann sich negativ auf Ihr Baby auswirken und das Risiko von Komplikationen erhöhen. Darüber hinaus steigt auch das Risiko einer Fehlgeburt erheblich. Halten Sie sich also von Drogenmissbrauch fern, wenn Sie schwanger sind.

Achten Sie sorgfältig auf den zugrunde liegenden Gesundheitszustand

Jeder zugrunde liegende Gesundheitszustand kann das Risiko einer Fehlgeburt erhöhen. Heutzutage sind Bluthochdruck oder Bluthochdruck, Schilddrüsenerkrankungen und Diabetes in allen Altersgruppen weit verbreitet. Sie müssen sich zuerst um Ihre Gesundheit kümmern und dann ein Baby bekommen.

Nehmen Sie die notwendigen Ergänzungen

Wenn Sie eine Schwangerschaft planen, besprechen Sie dies mit Ihrem Arzt. Idealerweise müssen Sie mindestens drei Monate vor der Empfängnis mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie Folsäure beginnen. Fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie andere Nahrungsergänzungsmittel einnehmen müssen. Dies trägt wesentlich dazu bei, das Risiko einer Fehlgeburt zu verringern.

Befolgen Sie eine gesunde Ernährung

Der beste Weg, um eine Fehlgeburt abzuwehren, besteht darin, Ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern. Dazu müssen Sie sich gesund und ausgewogen ernähren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Sie essen und was Sie vermeiden sollen, fragen Sie Ihren Arzt oder konsultieren Sie einen Ernährungsberater. In dieser entscheidenden Zeit müssen Sie Ihren täglichen Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen decken. Haben Sie viel frisches Gemüse und Obst. Vermeiden Sie Koffein.

Stress vermeiden

Stress ist unter keinen Umständen schlecht und die Schwangerschaft ist nicht anders. Versuchen Sie, sich während Ihrer Schwangerschaft zu entspannen und ruhig zu sein. Stress kann andere Zustände in Ihrem Körper auslösen, die eine Schwangerschaft auslösen können. Hören Sie beruhigende Musik, lesen Sie ein Buch oder entspannen Sie sich einfach. Ein ruhiger und entspannter Geist sorgt für eine sichere und reibungslose Schwangerschaft.

Veröffentlicht: 23. Mai 2020, 22:00 Uhr | Aktualisiert: 23. Mai 2020, 22:27 Uhr