Dunkler Stuhl während der Schwangerschaft: Ursachen und vorbeugende Maßnahmen zu wissen

Ist es normal, während der Schwangerschaft schwarzen (dunklen) Stuhl zu haben?

Ist es normal, während der Schwangerschaft schwarzen (dunklen) Stuhl zu haben?

Bild: Shutterstock

IN DIESEM ARTIKEL

Im Allgemeinen scheint sich der Stuhl während der Schwangerschaft nicht von dem zu unterscheiden, wenn Sie nicht schwanger sind. Manchmal sind die Veränderungen, die Sie in Ihrer Farbe bemerken, normalerweise auf Veränderungen in der Ernährung, hormonelle Schwankungen oder Medikamente zurückzuführen. In diesem MomJunction-Beitrag erklären wir Ihnen die Ursachen des schwarzen Stuhls während der Schwangerschaft und Möglichkeiten, dies zu verhindern.

Ist es normal, während der Schwangerschaft schwarzen Stuhl zu haben?

Es ist normal, während der Schwangerschaft einen schwarzen Stuhl zu passieren. Obwohl es unangenehm erscheinen mag, handelt es sich um eine häufige Änderung, und es gibt keinen Grund zur Sorge. Eine Veränderung der Stuhlfarbe kann aufgrund von Pigmenten in Lebensmitteln, Nahrungsergänzungsmitteln oder Verdauungsveränderungen in der Schwangerschaft auftreten (1).

Häufige Ursachen für schwarzen Stuhl während der Schwangerschaft

Schwarzer oder teeriger Stuhl kann auf einen oder mehrere der folgenden Faktoren zurückzuführen sein.

  1. Eisenpräparate: Ärzte verschreiben Eisenpräparate, wenn sie einen Mangel feststellen. In einigen Fällen kann Ihr Körper nicht absorbieren, und dieses nicht absorbierte Eisen kann Ihrem Stuhl ein schwarzes oder teeriges Aussehen verleihen (2).
  1. Lebensmittel: Bestimmte Lebensmittel wie Lakritz und Blaubeeren können den Stuhl verdunkeln. Künstliche Farbstoffe können auch die Farbe Ihres Stuhls beeinflussen (3). Sie können die Ursache identifizieren, indem Sie ein Ernährungstagebuch führen.
  1. Medikament: Andere Arzneimittel als Eisenpräparate können den Stuhl ebenfalls schwarz machen. Pepto-Bismol, eines der am häufigsten verwendeten rezeptfreien Medikamente gegen Magenverstimmung, kann auch die Farbe Ihres Stuhls beeinflussen (4).
  1. Gesundheitsprobleme: Verdauungsprobleme wie Hämorrhoiden, Verstopfung und Analfissuren oder Tränen während der Schwangerschaft (5) entstehen aufgrund eines erhöhten Drucks auf die Beckenregion, was die Wahrscheinlichkeit von Blutungen zusammen mit Veränderungen der Stuhlfarbe erhöht.
  1. Blutung: Blutungen im Verdauungssystem, insbesondere im oberen Gastrointestinaltrakt (einschließlich Speiseröhre, Magen und Dünndarm), können zu dunklem Stuhl führen (6). Mit Verdauungssäften vermischtes Blut kann dem Stuhl eine dunkle Farbe verleihen.

Symptome, die mit schwarzem Stuhl einhergehen können

Abhängig von der Ursache können Sie diese Symptome zusammen mit dem schwarzen Stuhl bemerken.

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum dunkle Stühle und diese Symptome bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, um Komplikationen für Sie und Ihr Baby auszuschließen.

Wie können Sie schwarzen Stuhl während der Schwangerschaft vermeiden?

Änderungen in Ihrer Ernährung, Ihren Medikamenten und Ihren Hygienegewohnheiten können Ihnen helfen, dunklen Stuhl zu vermeiden.

  1. Essen Sie eisenreiche Lebensmittel: Versuchen Sie, so viel Eisen wie möglich aus Nahrungsquellen zu beziehen, um dunkle Kacke aufgrund von Eisenpräparaten zu vermeiden. Nehmen Sie mehr Leber, rotes Fleisch, dunkelgrünes Blattgemüse und mit Eisen angereichertes Getreide in Ihre Ernährung auf. Im Gegensatz zu Nahrungsergänzungsmitteln wird Nahrung leicht vom Körper aufgenommen und verursacht möglicherweise keinen dunklen Stuhl.
  1. Vermeiden Sie rezeptfreie Medikamente: Nehmen Sie keine Medikamente ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, da diese bestimmte Nebenwirkungen haben können, einschließlich einer Veränderung der Stuhlfarbe.
  1. Faseraufnahme erhöhen: Der Verzehr von ballaststoffreichen Lebensmitteln kann das Risiko von Verstopfung und Hämorrhoiden verringern und auch den Magen-Darm-Trakt schützen (7). Es ist gut, einen Ernährungsberater aufzusuchen und einen Ernährungsplan zu erhalten, der den Bedürfnissen Ihres Körpers während der Schwangerschaft entspricht.
  1. Einen gesunden Lebensstil haben: Verzichten Sie auf Rauchen und Alkoholkonsum, um das Risiko einer Reizung des oberen Magen-Darm-Trakts (die zu Blutungen und schwarzem Stuhl führen kann) zu verringern (8). Versuchen Sie auch einige Kegel-Übungen (nur nach Rücksprache mit dem Arzt), um die Muskelfunktion im rektalen und vaginalen Bereich zu verbessern. Es kann helfen, den Stuhlgang zu regulieren und das Risiko von Verstopfung, Blutungen und anderen Beschwerden zu verringern.
  1. Halten Sie hydratisiert: Manchmal kann Verstopfung aufgrund von Dehydration den Stuhl versteifen und ihn dunkel erscheinen lassen. Trinken Sie daher mindestens 10 bis 12 Gläser Wasser, Süßwassersäfte und wasserreiche Lebensmittel (Gurken, Wassermelonen), um dies zu vermeiden.

Wie wird die Ursache für dunklen Stuhl diagnostiziert?

Der Arzt kann Ihre körperliche Verfassung, Ihre Krankengeschichte, Ernährungsumstellungen und die von Ihnen eingenommenen Medikamente untersuchen. Möglicherweise muss eine Kombination aus Blutuntersuchungen, Röntgenuntersuchungen und Stuhluntersuchungen durchgeführt werden. Wenn die Ergebnisse nicht eindeutig sind, kann Ihr Arzt Sie bitten, sich einer Endoskopie zu unterziehen, die den Magen-Darm-Trakt untersucht und dabei hilft, die Ursache zu identifizieren. Basierend auf den Tests und Ergebnissen erhalten Sie die richtige Behandlung.

Häufige Fragen

1. Können vorgeburtliche Vitamine dunklen Stuhl verursachen?

Dunkler Stuhl wird als eine der Nebenwirkungen von vorgeburtlichen Vitaminen aufgeführt, die anderen sind Verstopfung, Übelkeit, Durchfall, Magenverstimmung und Appetitlosigkeit (2).

2. Sind schwarze Stühle eines der Symptome in den frühen Stadien der Schwangerschaft?

In der frühen Schwangerschaft stellen Sie möglicherweise einige Veränderungen im Darmmuster fest, und dunkler Stuhl kann eine davon sein, wenn Sie Eisen- und Vitaminpräparate einnehmen. In einigen Fällen kann eine Änderung des Hormonspiegels die Stuhlbewegung verlangsamen und Verstopfung verursachen, die den Stuhl hart und dunkel machen kann.

3. Sind schwarze Stühle ein Zeichen für eine Fehlgeburt?

Schwarzer Stuhl ist im Allgemeinen kein Zeichen einer Fehlgeburt.

Schwarzer Stuhl während der Schwangerschaft ist häufig und sollte kein Grund zur Sorge sein. Die Gründe könnten so harmlos sein wie Eisenpräparate oder dunkle Lebensmittel. Achten Sie jedoch auf jeden Fall auf Ihre Gesundheit und andere Symptome, die Sie gerade haben, und sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Haben Sie Tipps zum Teilen? Lass es uns im Kommentarbereich unten wissen.

Verweise

Empfohlene Artikel:

Kommentare werden von der Redaktion von MomJunction moderiert, um persönliche, missbräuchliche, werbliche, provokative oder irrelevante Bemerkungen zu entfernen. Wir können auch Hyperlinks in den Kommentaren entfernen.