Diät-Tipps für Männer zur Steigerung der Libido

Mit zunehmendem Alter kann eine geringe Libido Ihr Sexualleben dämpfen. Zwar kann es viele Faktoren geben, die dafür verantwortlich sind – Fettleibigkeit, Nährstoffmangel und das Essen falscher Lebensmittel können ebenfalls die Chancen erhöhen. Einige Männer wenden sich möglicherweise an die blaue Pille, um Hilfe zu erhalten. Es gibt jedoch bestimmte natürliche Heilmittel, die ebenfalls helfen können. Hier sind Lebensmittel, die zur Verbesserung der Libido beitragen können: Lesen Sie auch – Frauen mit schweren Wechseljahrsbeschwerden leiden häufiger an sexuellen Funktionsstörungen

Ballaststoffreiche Lebensmittel: Ballaststoffreiche Lebensmittel wie Nüsse, Samen, Obst und Gemüse fördern die Hormonsekretion (Testosteron) und die Entgiftung, wodurch die Libido verbessert werden kann. Testosteron kann helfen, das Libido-Problem zu lösen, während ein Clan-Darm dafür sorgt, dass Ihre Hormone vom Körper perfekt ausgeschieden werden. Lesen Sie auch – Alkohol kann Ihr Sexualleben negativ beeinflussen: Fakt oder Fiktion?

Lebensmittel mit hohem Vitamin E-Gehalt: Eine vitamin E-reiche Ernährung wie Weizenkeime und grünes Blattgemüse verbessert die Durchblutung und Durchblutung der Genitalbereiche. Dies hilft Männern, bessere Erektionen zu erreichen und Leistungsangst und erektile Dysfunktion zu bekämpfen. Lesen Sie auch – Geringe Libido: Hören Sie auf, diese 5 Lebensmittel zu essen, die Ihren Sexualtrieb töten könnten

Lebensmittel mit hohem Zinkgehalt: Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Chiasamen, Rindfleisch, Lammfleisch und Spinat sind gute Zinkquellen, die zur Verbesserung des Testosteronspiegels beitragen. Probieren Sie diese Lebensmittel aus, wenn Sie im Bett nicht besser werden können.

Vermeiden Sie diese Lebensmittel

Raffinierte Pflanzenöle: Diese verstärken die Entzündung und können die zugrunde liegenden Ursachen für Impotenz verschlimmern. Wenn Ihre Diät hauptsächlich in raffiniertem Öl gekocht wurde, ändern Sie sie so schnell wie möglich, da der Schaden möglicherweise bereits angerichtet wurde.

Trans-Fette: Hydrierte Fette in frittierten, schnellen oder verpackten Lebensmitteln verstärken die Entzündung. Diese Entzündung kann die zugrunde liegenden Ursachen für Impotenz beeinflussen und die Libido verringern. Sie können auch zu Plaque-Ablagerungen in den Arterien führen, die die Durchblutung behindern und es einem Mann erschweren, eine Erektion zu bekommen.

Zu viel Koffein: Übermäßiger Genuss von Koffein kann die sexuelle Leistungsfähigkeit beeinträchtigen, so wie dies ein Nobrainer ist.

Zu viel Alkohol: Zu viel Alkohol kann Müdigkeit verursachen, Angstzustände oder Depressionen verstärken und den Hormonhaushalt beeinträchtigen.

Bildquelle: Shutterstock

Veröffentlicht: 18. August 2018, 21:08 Uhr | Aktualisiert: 2. November 2018, 21:15 Uhr