Deshalb fliegen Eltern Hubschrauber

Deshalb fliegen Eltern Hubschrauber

Deshalb fliegen Eltern Hubschrauber

Cultura RF / David Jakle / Getty

Amerikanische Eltern möchten vielleicht mehr Freilandhaltung. Sie möchten vielleicht Glück und Individualität gegenüber Hubschraubern und harter Arbeit betonen. Sie mögen es vorziehen, sich vom Rattenrennen der Kindheit abzumelden: die endlose Parade der Aktivitäten, die Fahrt von der Schule zum Fußball und nach Hause, um mehr zu lernen. Vielleicht ärgern Sie sich darüber, eine Tigermutter oder eine Hubschraubermutter zu sein. Aber Sie machen all diese Dinge aus einem Grund: Sie möchten, dass Ihr Kind erfolgreich ist.

Erfolg in Amerika bedeutet traditionell, dass man in der High School sehr gut abschneidet, also ein großartiges College besucht, einen anständigen Job hat und einen minimal angemessenen Lebensstandard verdient, der es einem ermöglicht, seine eigene Familie in einem Heim zu erziehen Sie besitzen alles, ohne lähmende Schulden in Form von Kreditkarten, Hypothekenzahlungen oder Gesundheitsrechnungen zu schultern.

Offensichtlich haben sie das mit uns Millennials versaut.

Laut CNBC schulden wir durchschnittlich jeweils 42.000 US-Dollar. Der größte Teil davon sind Kreditkartenschulden, die durch verschiedene finanzielle Spannungen verursacht werden, einschließlich hoher Studentendarlehenszahlungen. GemäßZeitmagazinEtwa 15% von uns bleiben nicht versichert. Der Immobilienriese Zillow sagt, dass 22% von uns tatsächlich noch zu Hause bei unseren Eltern leben.

Die Lösung für diese wirtschaftlichen Ungleichheiten? Nun, wir haben uns eine ausgedacht, die Helikopter-Elternschaft heißt.

Aber funktioniert es?

Nun, inDer AtlantikDer Ökonom Fabrizio Zilibotti sagt: „Es gibt viele Unterschiede, aber zumindest im Durchschnitt scheint dies so zu sein, basierend auf den besten statistischen Techniken, die wir verwenden können. Wir können sehen, dass die Beteiligung der Eltern in Form eines intensiven Erziehungsstils mit einem besseren Bildungsstand verbunden ist.

Egal, ob Sie auf dem Spielplatz schweben oder über die Matheergebnisse der Junioren streiten, Sie reagieren nur auf die wirtschaftlichen Realitäten. Erfolg in Amerika bedeutet, über Ungleichheiten zu triumphieren. Und wenn Sie möchten, dass Ihr Kind die Chancen übertrifft, schweben Sie. Wir kümmern uns darum, dass unsere Kinder Individuen sind. Wir sorgen dafür, dass sie glücklich sind. Aber du wirst nicht glücklich sein, wenn du kein Essen auf den Tisch legen kannst. Also schweben wir eng.

Außer, dass Erfolg in anderen Ländern nicht so funktioniert und wir auch an diesen Orten weit weniger Hubschrauber sehen.

Wir beklagen oft, dass wir wollen, dass Kinder weniger geplant sind. Wir wollen, dass sie mehr draußen spielen. wir wollen akademiker im kindergarten und in der ersten klasse herabsetzen. Wir müssen weniger Druck auf Kinder ausüben. Sie müssen mehr Freilandhaltung haben, argumentieren wir. Sie brauchen mehr Zeit, um zu sein Kinder. Wir suchen oft nach Orten wie Skandinavien. Laut The Conversation gehören die nordischen Länder zu den einkommensgleichsten Ländern. Sie haben zwar hohe Steuern, aber auch umfangreiche soziale Sicherheitsnetze und eine kostenlose allgemeine Gesundheitsversorgung.

Noch wichtiger ist, dass ihre Kinder nicht ausflippen, in welche Schulen sie gehen. Zilibotti erzählt Der AtlantikIn Finnland beispielsweise gibt es viel weniger Unterschiede in der Schulqualität, und die Art der Anreize, die dies für die Eltern schafft, ist wirklich unterschiedlich. Eltern bewegen sich nicht wegen eines schlechten Schulbezirks oder eines guten Schulbezirks. Finnische Kinder und Eltern wissen, dass es nicht wichtig ist, an der Spitze der Klasse zu stehen, da der Unterschied zwischen den Universitäten relativ gesehen nicht sehr groß ist.

Mit anderen Worten, Sie schicken Junior nicht in ein Lacrosse-Camp der dritten Klasse, weil Sie hoffen, dass die Hölle eines Tages ein Stipendium für eine wettbewerbsfähige Universität erhält. Du schickst ihn nur, weil er Lacrosse liebt.

Sie betonen nicht, ob seine Voralgebra-Ergebnisse ihn für die Zulassung zu Duke, Yale oder Princeton disqualifizieren. Relativ gesehen gibt es an diesen Orten kein Äquivalent zu Duke, Yale oder Princeton: Die meisten Universitäten bieten die gleiche Qualität der Ausbildung. Riesiger elterlicher Seufzer der Erleichterung, nicht wahr?

Und wenn Junior die Universität verlassen hat, ist es viel wahrscheinlicher, dass die Hölle einen anständigen Job hat. An diesen Orten wird das Familienleben viel weniger belastet: Sie erhalten beispielsweise großzügige Mutterschaftsleistungen, wenn Sie ein Kind haben. Laut Ox lag die absolute Armutsquote in den USA im Jahr 2010 bei etwa 10 Prozent und in Finnland bei etwa 4,5 Prozent. Finnlands Rate war nichtleichtniedriger war es mehr als halbiert im Vergleich zu den USA. Kinderarmut in den USA? 11,8%. Dänemark dagegen? Nur 1,9%.

Grundsätzlich gibt es an diesen Orten keine Kinderrattenrennen oder Hubschrauberelternweil der Erfolg es nicht verlangt. Es steht Ihnen frei, Ihre Kinder erst im Alter von 7 Jahren lesen zu lernen, wie sie es in Finnland gewohnt sind, weil sie nicht an einem Verdrängungswettbewerb um ungleiche Ressourcen teilnehmen und der Fünfjährige neben ihnen auf dem Schreibtisch sitzt.

Wenn wir also die Herzen und Gedanken Amerikas gewinnen wollen, brauchen wir mehr als die Kinderrechnungen aus Freilandhaltung. Wir müssen die Einkommensungleichheit beseitigen. Wir müssen die Finanzierung des Schulbezirks ausgleichen, damit das Geld eher von der Bundesregierung als von der lokalen Steuerbemessungsgrundlage kommt, die reiche Leute mit anderen reichen Leuten zusammenbringt und dazu neigt, alle anderen zurückzulassen. Wir brauchen bessere soziale Unterstützung. Wir müssen wissen, dass unsere Kinder, wenn sie erwachsen werden, Erfolgschancen haben, ohne Schulden abzubauen und Ängste zu überwältigen.

Möchten Sie, dass wir nicht mehr über unseren Kindern schweben? Erfolg neu definieren. Und wenn Sie den Erfolg neu definieren möchten, brauchen Sie die soziale Unterstützung, um dies zu tun.