Alkoholarmes Bier oder alkoholfreie Getränke trinken

Alkoholarmes Bier oder alkoholfreie Getränke trinken

Bier und Wein mit niedrigem Alkoholgehalt sind seit mehreren Jahren weit verbreitet, und Untersuchungen zeigen, dass selbst normale Biertrinker den Unterschied zwischen niedrigem Alkoholgehalt und echtem Bier nicht erkennen können. Viele Menschen, die weniger Alkohol trinken, fragen sich, ob niedrige oder alkoholfreie Getränke ein guter Ersatz für hochstarke alkoholische Getränke sind. Bei dieser Auswahl sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen.

Hattest du jemals ein Alkoholproblem?

Diese Frage verdient eine sorgfältige Prüfung durch Personen, die in der Vergangenheit ein Problem mit Alkohol hatten oder derzeit Probleme mit Alkohol haben, wie z.

  • Eine Diagnose von Alkoholmissbrauch, Alkoholabhängigkeit oder Alkoholkonsumstörung.
  • Übermäßiges Trinken oder Schwierigkeiten beim Aufhören, sobald Sie mit dem Trinken begonnen haben
  • Probleme mit der Selbstkontrolle bei Vergiftung.
  • Nach dem Trinken aggressiv, ängstlich oder depressiv werden
  • Körperliche Probleme infolge von Alkoholkonsum wie Lebererkrankungen

Wenn Sie ein Alkoholproblem haben, vermeiden Sie am besten alkoholische Getränke jeglicher Art. Es lohnt sich auch, Alkohol zu vermeiden, wenn einer Ihrer Eltern oder Geschwister ernsthafte Alkoholprobleme hatte. Wenn Sie nicht daran denken, die Anzahl Ihrer Getränke zu reduzieren, sind alkoholarme oder alkoholfreie Getränke eine Möglichkeit, Ihren gesamten Alkoholkonsum und das Risiko alkoholbedingter Probleme zu reduzieren.

Wenn Sie sich für diese Kategorie qualifizieren, besprechen Sie mit Ihrem Arzt, Alkoholberater oder AA-Sponsor die Idee, einige oder alle oder Ihre alkoholischen Getränke durch alkoholarme oder alkoholfreie Getränke zu ersetzen. Überlegen Sie, ob alkoholarmes oder alkoholfreies Trinken Ihren Alkoholkonsum wirklich reduziert oder ob Sie dadurch mehr trinken könnten.

Placebo-Effekte und Erwartungen

Die Wirkungen von Placebo, im Fall von Drogen, die Wirkungen, die nicht tatsächlich durch die Droge selbst verursacht werden, können auch auftreten, wenn Menschen alkoholarme und alkoholfreie Getränke trinken. Die Auswirkungen einer Vergiftung, wie z. B. verringerte Hemmungen, können ohne viel Alkohol im Blutkreislauf auftreten.

Die Erwartung beeinflusst auch, wie eine Person auf alkoholarme oder alkoholfreie Getränke reagiert. Untersuchungen zu Alkoholerwartungen zeigen, dass die Auswirkungen von Alkohol / Drogen und der Suchtzyklus von den Menschen bestimmt werden, die die gewünschten Wirkungen erzielen. Während eine Person, die ein alkoholarmes oder alkoholfreies Getränk trinkt, nicht bewusst eine Vergiftung erwartet, kann der Geschmack und das Aussehen des Getränks erwartungsvolle Auswirkungen haben, die die Person verursachen sich verhalten Als hätten sie mehr Alkohol konsumiert.

Es ist eine gute Idee, darüber nachzudenken, wie Sie von niedrigem Alkoholkonsum und alkoholfreien Getränken betroffen sind, und zu überlegen, ob bei Ihnen Placebo- oder Erwartungseffekte auftreten. Vertrauenswürdige Freunde sind auch eine gute Informationsquelle, insbesondere wenn Sie ihnen sagen, dass Sie eine ehrliche Meinung zu ihrem Aussehen und Verhalten wünschen. Wenn Sie sich nach dem Trinken von alkoholarmen oder alkoholfreien Getränken unverantwortlich zu verhalten scheinen, ist es wahrscheinlich besser, Wasser oder alkoholfreie Getränke zu verwenden.

Erfrischungsgetränke versus Erfrischungsgetränke

Eine Reihe von alkoholarmen und alkoholfreien Getränken ist erhältlich. Alkoholfreie Getränke enthalten überhaupt keinen Alkohol, während bei alkoholarmen Getränken der größte Teil ihres Alkohols durch Osmose entfernt wurde (viele enthalten bis zu 0,5 Prozent Alkohol). Es gibt über 38 verschiedene alkoholarme Biersorten, und Untersuchungen zeigen, dass der Unterschied zwischen diesen und Vollbierbieren nicht durch Verkostung festgestellt werden kann.

Alkoholfreie Getränke sind die beste Option für alle, die Alkohol vollständig meiden sollten. Alkoholarme Getränke kann Seien Sie eine bessere Wahl für Menschen, die weniger Alkohol trinken möchten und den Geschmack und die minimale Wirkung alkoholarmer Getränke bevorzugen.

Das Thema Geschmack ist sehr wichtig: Die Menschen trinken zumindest anfangs, weil sie es genießen. Wenn Sie den Geschmack des von Ihnen gewählten alkoholfreien oder alkoholarmen Getränks nicht mögen, greifen Sie eher auf die Vollversion zurück. Daher können Sie weniger Schaden anrichten, indem Sie ein alkoholarmes Getränk wählen, das eine alkoholfreie Version aufweist, die Sie nicht mögen.

Schadensminderung für Fahrer

Alkoholarme oder alkoholfreie Getränke sind ideal für mäßige Trinker ohne gesundheitliche Probleme, die fahren möchten. Dies ist viel sicherer als der übliche Ansatz, ein oder zwei Getränke zu sich zu nehmen und dann anzuhalten, was zu einer weiteren Beeinträchtigung der kognitiven Fähigkeiten führt, die für das Fahren wichtig sind, als alkoholarme oder alkoholfreie Getränke zu trinken. Leider ist der gesetzliche Alkoholgehalt im Blutkreislauf in vielen Ländern (0,08) höher als der Wert, bei dem sich Ihr Fahrverhalten verschlechtert (0,05).

Da alkoholarme und alkoholfreie Getränke Sie nicht so stark dehydrieren wie leistungsstarke Getränke (Sie haben nach dem Trinken weniger Durst als bei normalen Versionen), besteht das Risiko, dass Sie zu viel oder zu wenig Alkohol trinken Alkoholfreie Getränke sind niedrig.

Vergiftung vermeiden

Schämen Sie sich, in sozialen Situationen alkoholfreie Getränke zu trinken, aber möchten Sie eine Vergiftung vermeiden? Alkoholarme oder alkoholfreie Getränke sind eine ideale Lösung. Gefährdete Trinker wie junge Frauen, die Clubs oder Partys besuchen, können nüchtern bleiben, indem sie alkoholische Getränke durch alkoholarme oder alkoholfreie Alternativen ersetzen. Oder trinken Sie Wasser mit einer Limette in einem Cocktailglas.

Vermutliche gesundheitliche Vorteile

Alkoholarme Getränke, insbesondere alkoholarmer Rotwein, sind eine gute Methode, um eine kleine Menge Alkohol in Ihre Ernährung aufzunehmen, wenn Sie die gesundheitlichen Auswirkungen von Alkohol untersuchen möchten, über die in vielen Studien berichtet wurde. Untersuchungen zeigen, dass Menschen besonders schlecht darin sind, in das Haus gegossene Getränke zu beurteilen, was es schwierig macht, sich auf die kleinen empfohlenen Mengen zu beschränken, bevor Sie zu Mengen übergehen, die schädlicher sind, als überhaupt nicht zu trinken.