counter Saltar al contenido

Sensibilität: Grundlegender Faktor für einen guten Führer

Sensibilität und Führung

Ein guter Führer wird mit großer Sensibilität gemacht

Um eine Führungskraft zu sein, brauche ich viel mehr als nur das Management Ihres Teams und gute Ergebnisse. Ich muss sensibel sein. Sie können sogar die Notwendigkeit dieses Gefühls in Frage stellen. Ich werde es besser erklären, liebe Person!

Bevor ich mich mit dem guten Thema befasse, mache ich deutlich, dass ich mich, wenn ich über Sensibilität spreche, nicht auf Weinen oder Weinen beziehe emotionale Ausbrüche. Weinen oder demonstrieren Mangel regelmäßig im Unternehmensumfeld sind nicht gleichbedeutend mit sensiblen Personen. Ich muss diese Attribute von dieser Emotion trennen.

Sensibilität im Geschäftsumfeld dient als Kanal, um Mitarbeiter kennenzulernen und besser mit ihnen zu kommunizieren. Ein Anführer muss dieses Attribut noch verfeinern. Nur dann kann er seine Mitarbeiter inspirieren, motivieren und ermutigen. Fachleute mit diesen Merkmalen haben ein größeres Bewusstsein und eine größere Fürsorge für Menschen, ohne die Unternehmensziele außer Acht zu lassen.

Fangen Sie an zu haben

Vorgestellt

du verdienst!

Leader Coach

Für Führungskräfte und Manager

Ich möchte es wissen

Fangen Sie an zu haben

Vorgestellt

du verdienst!

Leader Coach

Für Führungskräfte und Manager

Willst du wissen, auffallen

Die Bedeutung des Verständnisses der beruflichen und persönlichen Seite

Jede Beziehung, ob persönlich oder geschäftlich, basiert auf dem emoo. Gute Führungskräfte können die Stärken und Stärken des Teams erkennen.

Einige Führungskräfte glauben, dass Ergebnisse und Produktivität die wichtigsten Faktoren für die Erreichung der Ziele sind. Auf der anderen Seite sind die Ergebnisse dieser Art von Führungskräften ohne die Zusammenarbeit und das Engagement des Teams weit entfernt. Glücklicherweise verstehen viele andere Führungskräfte bereits die Wesentlichkeit des Themas.

Der Manager oder Leiter muss die Sensibilität haben, die Bedürfnisse seines Teams zu verstehen. Es hilft nicht, ein Team mit guten Ergebnissen zu belasten, wenn die Anerkennung oder Entwicklung individueller Fähigkeiten nicht erfolgt. Dieses Verständnis ist komplex und erfordert täglich viel Engagement und Anstrengung. Daher sind zwischenmenschliche Beziehungen für Fachkräfte unverzichtbar.

So entwickeln Sie Sensibilität und motivieren Ihr Team

Es ist wahrscheinlich, dass Sie bereits an einem Auswahlverfahren teilgenommen haben, bei dem der Personalvermittler neben technischen Fähigkeiten auch mehr über Ihre Persönlichkeitsmerkmale erfahren möchte. Auf diese Weise können Sie beurteilen, ob Sie über die Attribute verfügen, nach denen das Unternehmen sucht. Auf diese Weise ist die Anpassung an die Unternehmenskultur einfacher. Die Entwicklung und Verbesserung der Sensibilität im Unternehmensumfeld sind herausragende Merkmale eines Fachmanns auf dem Arbeitsmarkt.

Es gibt einige Maßnahmen, die Eigentümer, Mitarbeiter und Manager ergreifen können, um diesbezüglich einen Beitrag zu leisten. Natürlich müssen Verhaltensänderungen auch von Mitarbeitern ausgehen, aber sie können motiviert werden. Kennen Sie einige der Einstellungen, die ein sensibler Leiter vornehmen kann, um das Team zu stimulieren:

  • Ausbildung: Neben dem Abschluss des Studiums ist es wichtig, dass der Leiter die Mitarbeiter zu Schulungen ermutigt. Natürlich müssen einige Schulungen den Anforderungen des Teams entsprechen, andere müssen für jeden Mitarbeiter spezifisch sein. Nur dann werden die individuellen Fähigkeiten gut entwickelt. Dies zeigt, dass der empathische Führer versteht, dass das Unternehmen aus Menschen besteht und dass die Wünsche jedes Einzelnen bekannt sein müssen. In diesem Moment wird dieser Fachmann zum Fortschritt des Unternehmens und zum beruflichen und persönlichen Wachstum seines Teams und seiner selbst beitragen.
  • Begeisterung: Es ist sehr wichtig, dass der Leiter von dem Team und dem Unternehmen begeistert ist. Das Hemd des Unternehmens zu tragen, proaktiv zu sein, kreativ zu sein und nach ständiger Weiterentwicklung zu suchen, sind Tugenden, die ein Profi im Laufe seiner Karriere erwirbt. Die Erweiterung dieser Merkmale am Arbeitsplatz ermutigt andere, dasselbe zu tun. Auf diese Weise gewinnen die Region und das Unternehmen. Immerhin arbeiten glücklichere Mitarbeiter besser. Laut Daniel Goleman, Autor des Buches Emotionale Intelligenz, können lebendige Führungskräfte gute Ergebnisse erzielen, wenn sie eine emotionale Verbindung zu anderen herstellen.
  • Emotionale Intelligenz: Führungskräfte, die diese Fähigkeit entwickeln, schätzen Beziehungen sowohl bei der Arbeit als auch im Privatleben. Wenn Sie Ihre Gefühle und die anderer, die mit Ihnen arbeiten, schätzen, können Sie Empathie zeigen. Dieses Verständnis des anderen ist von grundlegender Bedeutung, um dem Team dabei zu helfen, Arbeitsleistungen und das Leben außerhalb der Arbeit in Einklang zu bringen. Darüber hinaus erleichtert der Aufbau und die Aufrechterhaltung dieser Beziehung die tägliche Kommunikation.
  • Programme zur Lebensqualität bei der Arbeit: Die Eigentümer und der Personalbereich tragen ebenfalls dazu bei, Sensibilität in die Unternehmenskultur umzusetzen. Sie müssen ihren Teil zu dieser Entwicklung beitragen, indem sie einige Programme und Schulungen anbieten. Freizeitaktivitäten und das Üben von Arbeitsgymnastik sind einige Beispiele für Ressourcen, die zum Wohlbefinden und zum guten Verhältnis der Mitarbeiter beitragen. Schulung und Erfahrung erhöhen die Sensibilität und wirken sich somit positiv auf die Beziehung zwischen Führungskräften und Mitarbeitern und die Ergebnisse der Organisation aus.

Unterschiede zwischen Anführer und Chef

Nachdem Sie die Eigenschaften eines Führers gelesen haben, werde ich darüber sprechen, was es heißt, ein Chef zu sein. Diejenigen, die denken, dass Führung und Führung synonym sind, irren sich. Es gibt bemerkenswerte Unterschiede zwischen einem Führer und einem Führer. Sehen Sie, wie einfach es ist, einen Chef von einem Anführer zu unterscheiden!

Während ein sensibler, proaktiver und einfühlsamer Führer, der apathische Chef, Befehle auferlegt, einen autoritären Ton verwendet. Er hört den Mitarbeitern normalerweise auch nicht zu und befasst sich nicht mit der Lösung interner Teamkonflikte, im Gegensatz zu dem Leiter, der bereit ist, die Probleme bei der Lösungsfindung zu verstehen. In der entgegengesetzten Bewegung der Dezentralisierung der Macht- und Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter, die ein Leiter praktiziert, zentralisiert der Chef die Entscheidungen und stimuliert nicht die Kapazitäten der Mitarbeiter.

Ein weiterer entscheidender Punkt des Unterschieds zwischen diesen beiden Fachleuten ist die Verantwortung für die Aktionen des Teams. Der Leiter nimmt die Fehler an und hilft bei der Suche nach der Lösung und erkennt, dass die Erfolge die des Teams sind. Auf der anderen Seite der Medaille will der Chef die Schuld für das geben, was nicht richtig ist, und ist der Ansicht, dass die guten Ergebnisse nur für seine Arbeit gelten.

Haben Sie gesehen, wie wichtig Sensibilität für die Entwicklung eines Unternehmens und seiner Mitarbeiter ist? Wenn Sie der Meinung sind, dass dies nicht Teil der Kultur des Ortes ist, an dem Sie arbeiten, sprechen Sie mit Ihrem Manager. Möglicherweise sind Sie für die Implementierung dieses Projekts in Ihrem Unternehmen verantwortlich. Sagen Sie uns in den Kommentaren, wenn Sie bereits Ideen haben!

Copyright: 692205328 – https://www.shutterstock.com/en/g/fizkes

* Dieser Inhalt ist keine Quelle für Nachrichtenfahrzeuge oder Presseartikel. Zur Verwendung oder Referenz kontaktieren Sie uns bitte.