counter Saltar al contenido

Antisoziales Verhalten: Identifizieren Sie sich?

Antisoziales Verhalten

Kennen Sie die Symptome von asozialem Verhalten

In der Gesellschaft ist es durchaus üblich, dass Menschen als unsozial bezeichnet werden, weil sie das Haus nicht sehr gerne verlassen oder schüchtern und zurückhaltend sind. Es ist jedoch wichtig hervorzuheben, dass der Begriff asoziales Verhalten im Bereich der Psychologie eine andere Bedeutung hat.

Antisoziales Verhalten, das durch Missachtung oder Überschreitung von Gesellschaftsnormen gekennzeichnet ist und häufig mit illegalem Verhalten verbunden ist.

Laut dem amerikanischen Verhaltensforscher Murray Sidman lernen Coero und seine Auswirkungen 1995, sich so zu verhalten, da ihre Handlungen zur Beseitigung oder Beseitigung von Störungen, Bedrohungen oder Störungen führen gefährlich, so dass er die Häufigkeit oder Intensität einer als negativ eingestuften Stimulation loswerden, weglaufen, ausweichen oder verringern kann.

Antisoziales Verhalten zu einem bestimmten Zeitpunkt im Leben weist jedoch nicht unbedingt auf eine antisoziale Persönlichkeitsstörung hin (auch als Psychopathie oder Soziopathie bekannt). Besser verstehen!

Ich habe eine besondere Einladung. Möchten Sie sich besser kennenlernen? Klicken Sie hier und erfahren Sie viel mehr über sich selbst!

Was für asoziales Verhalten

Der Mensch ist ein soziales Wesen, und obwohl einige kontaktfreudiger und andere schüchtern sind, ist die Wahrheit, dass Interaktion Teil des Lebens ist und notwendig. Ob zu Hause, mit der Familie, bei der Arbeit oder bei Freizeitaktivitäten mit Freunden, wir sind täglich Teil sozialer Gruppen, und die Einstellungen, die jede innerhalb dieser Gruppen hat, verursachen sowohl positive als auch negative Auswirkungen sag viel über die Persönlichkeit von jedem Einzelnen. In der Koexistenz innerhalb dieser Gruppen fällt asoziales Verhalten auf, daher ist es wichtig, sich Ihres Verhaltens bewusst zu sein!

Der Akt der Aufrechterhaltung einer freundschaftlichen und respektvollen Beziehung zu anderen wird als vorsoziales Verhalten angesehen, da er die Einheit und das gute Zusammenleben fördert. Antisoziales Verhalten ist wiederum ein Verhalten, bei dem der Einzelne gegensätzlich handelt und direkt oder indirekt sich selbst und auch anderen Menschen, Tieren, der Umwelt oder der Gesellschaft im Allgemeinen Schaden zufügt.

Handlungen wie Gewalt, Respektlosigkeit, Lügen, Diebstahl, Einschüchterung und Entbehrung sind Beispiele für asoziales Verhalten, da sie gegen die Idee eines positiven und kollaborativen sozialen Lebens verstoßen.

Antisoziale Persönlichkeitsstörung

Der Anruf Antisoziale Persönlichkeitsstörung bezieht sich auf Personen, die sich häufig schlecht benehmen. Für sie gibt es kein Richtig und Falsch, wie wir es kennen, und darüber hinaus gibt es keine Sorge, den Raum, die Regeln und Rechte anderer Menschen zu respektieren.

Einige Experten führen diese Störung auf die sogenannten Psychopathen oder Soziopathen zurück, die Verbrechen begehen und nicht in der Lage sind, Bedauern zu empfinden oder Reue. Es ist jedoch wichtig zu verdeutlichen, dass in der medizinischen Gesellschaft in dieser Frage kein Konsens besteht.

Symptome von asozialem Verhalten

Laut der Professorin für Psychologie an der Bundesuniversität für Gesundheitswissenschaften in Porto Alegre, Janana Thais Barbosa Pacheco, gibt es Personen, die bereits im Kindesalter Anzeichen von asozialem Verhalten zeigen, während andere bereits im Jugendalter beginnen.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig hervorzuheben, dass viele Kinder zu Beginn ihres Lebens zu bestimmten Zeiten aggressiv handeln können, was nicht bedeutet, dass es sich notwendigerweise um eine unsoziale Persönlichkeit handelt. Oft ist es nur eine Schwierigkeit, mit Gefühlen umzugehen, die durch die Unterstützung und Anleitung der Eltern leicht überwunden werden können.

Antisoziales Verhalten tritt durch die folgenden Symptome auf:

  • Impulsivität zum Handeln;
  • Rebellion;
  • Aggressivität beim Sprechen und Handeln;
  • Ständiger Verstoß gegen Regeln;
  • Beteiligung an gefährlichen Aktivitäten;
  • Soziale Isolation;
  • Manipulation anderer Menschen;
  • Unverantwortlichkeit zur Einhaltung von Verpflichtungen;
  • Fehlen von Schuld und Reue.

Es sei daran erinnert, dass es nicht möglich ist zu sagen, dass eine Person unsoziales Verhalten hat, um nur eine der oben genannten Einstellungen zu präsentieren, da es notwendig ist, eine Reihe von Faktoren wie Intensität und Häufigkeit zu berücksichtigen und auch einen Arztbericht zu haben. Aus diesem Grund kann nur ein Spezialist für Psychiatrie bestätigen, ob eine Person an diesem Problem leidet, und die für sie am besten geeignete Behandlung bestimmen, da dies sehr heikel ist.

Möchten Sie beseitigen giftige Gewohnheiten deines Lebens?

Ich will

Möchten Sie beseitigen Gewohnheiten

giftig deines Lebens?

Ich will

Möchten Sie giftige Gewohnheiten aus Ihrem Leben entfernen?

Füllen Sie das Formular JETZT aus, um herauszufinden, wie!

weißes Detox-Logo

Was motiviert dieses Verhalten?

Wie bei mehreren anderen psychischen Störungen kann asoziales Verhalten sowohl genetischen als auch ökologischen Ursprungs sein. In diesem Sinne kann eine Person, die aus einer Familie mit einer Vorgeschichte dieses Problems stammt, es auch präsentieren oder aus Traumata stammen, wie z. B. verschiedenen Arten von Missbrauch in der Kindheit, Verlassenheit, psychischen Aggressionen und mangelnder Familienstruktur. Beispiel.

Eine Person, die in einem negativen Umfeld aufgewachsen ist und die Bedeutung von Empathie nicht gelernt hat, zeigt eher asoziales Verhalten. Es ist sehr wichtig, sich in die Lage des anderen zu versetzen, um Ihre Handlungen zu messen, und sollte Kindern von klein auf beigebracht werden.

Wie vermeide ich diese Art von Einstellung?

Wenn die Ursachen für asoziales Verhalten genetisch bedingt sind, gibt es keine Möglichkeit, die Störung zu vermeiden. Sie kann sie nur lindern und mit professioneller Hilfe begleiten, damit der Einzelne ein normales Leben führen kann. In diesen Fällen hilft die Schaffung einer Routine, die sich auf Dialog, Respekt und Liebe konzentriert, zu verhindern, dass sie unangemessene Einstellungen zeigt.

Es ist wichtig, angemessene Unterstützung und Behandlung zu suchen, die je nach Problemgrad und Alter des Einzelnen variieren. Experten empfehlen in der Regel eine Reihe von Maßnahmen, die sich gegenseitig ergänzen. Es ist wichtig, dass die ganze Familie Unterstützung bietet und vereint ist, damit das Ergebnis produktiv ist.

Zusätzlich zur medizinischen Behandlung ist es möglich, der Person mit unsozialem Verhalten zu helfen, mit ihren Emotionen umzugehen und mit Menschen zu leben, deren Methoden darauf abzielen, und zu verbessern menschliche Entwicklung, wie zum Beispiel Coaching. Klicken Sie hier und lernen Sie Professional & Self Coaching kennen und sehen Sie, wie es helfen kann.

Wenn jemand in Ihrer Nähe asoziales Verhalten zeigt, bieten Sie Unterstützung an und ermutigen Sie ihn, eine angemessene Behandlung zu suchen. Vermeiden Sie Urteile, da sie die Situation nur noch heikler machen als sie bereits ist. Jeder Einzelne hat seine eigene Geschichte und Gründe, um ein grundlegendes Einfühlungsvermögen zu haben, damit der andere richtig behandelt werden kann.

Hat dir das Thema gefallen? Nutzen Sie die Gelegenheit, diesen Artikel in Ihren sozialen Netzwerken zu teilen und die Informationen zu nutzen, damit mehr Menschen dieses Problem verstehen können. Teile es!

Copyright: 1085837063 – https://www.shutterstock.com/de/g/gaudilab

* Dieser Inhalt ist keine Quelle für Nachrichtenfahrzeuge oder Presseartikel. Zur Verwendung oder Referenz kontaktieren Sie uns bitte.