10 Lebensmittel, die Sie essen sollten, um Ihr Immunsystem gesund zu halten

Fisch

Claudia Totir / Getty Images

Omega-3-Fettsäuren und andere gesunde Fette tragen zur Steigerung der Aktivität der weißen Blutkörperchen bei. Es gibt einige verschiedene Arten von Omega-3-Fettsäuren. Öliger Fisch enthält Docosahexaensäure (DHA) und Eicosapentaensäure (EPA). Bestimmte Nüsse und Pflanzenöle enthalten Alpha-Linolensäure (ALA), die nur über Lebensmittel aufgenommen werden kann. Der Körper kann ALA in EPA und DHA umwandeln, aber es ist effizienter, sie in Ihrer Ernährung zu konsumieren.

Omega-3-Fettsäuren können auch eine wichtige Rolle bei der Herstellung von Verbindungen spielen, die die Immunität im Körper regulieren und den Körper vor Schäden durch Überreaktion auf Infektionen schützen.

Eine Sache, die Sie bei der Auswahl von Fischen beachten sollten: Schwangere und kleine Kinder sollten Fische mit hohem Quecksilbergehalt wie Königsmakrele, Tilefisch, Hai und Schwertfisch meiden. Informationen zu Quecksilber in Fischen finden Sie im Informationsblatt der US-Umweltschutzbehörde und der US-amerikanischen Food and Drug Administration.

Der beste Weg, um die Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA zu erhalten, ist der Verzehr von fettem Fisch wie Thunfisch, Lachs und Makrele. Sie können diese Omega-3-Fettsäuren auch über Krillölkapseln oder Algenpräparate (eine vegane Quelle) erhalten. Andere Quellen der Omega-3-Fettsäure ALA:Leinsamen, Leinsamenöl, Chiasamen, Hanfsamen und Walnüsse.

Kinderfreundliche Servieridee: Machen Sie Wildlachs in Dosen zu Lachssalat-Sandwiches oder fügen Sie der Nudelsauce Sardellen oder Sardinen hinzu. Fügen Sie ein paar Löffel Flachsöl zu einem antioxidantienreichen Beeren-Smoothie hinzu, machen Sie Chiasamenpudding oder machen Sie ein Joghurtparfait mit frischen Beeren, Müsli und einer Prise Walnüssen darüber.