Die ersten 1000 Lebenstage – ein Inbegriff der Chance für das Gehirn eines Babys

Ein Inbegriff der Gelegenheit für das Gehirn eines Babys

Bild: Shutterstock

Sobald eine Frau entdeckt, dass sie schwanger ist, stellt sie sicher, dass sie alles gesund isst. Dies liegt daran, dass alles, was eine schwangere Frau konsumiert, ihr Baby direkt in der Gebärmutter ernährt. Diese Ernährung bildet die Grundlage für ein gesundes Wachstum und die Entwicklung des Fötus in der Gebärmutter. Dieser wichtige Prozess hört jedoch nicht genau dort auf. Vielmehr setzt es sich auch nach der Geburt fort, insbesondere in den ersten 1000 Lebenstagen eines Babys.

Gehirnentwicklung in den ersten 1000 Tagen

Gehirnentwicklung in den ersten 1000 Tagen

Bild: Shutterstock

Die ersten 1000 Lebenstage sind Tage, die ungefähr von der Empfängnis bis zum zweiten Geburtstag des Babys reichen. Die Entwicklung des menschlichen Gehirns ist ein kontinuierlicher lebenslanger Prozess. Es zeigt jedoch ein schnelles Wachstum und die höchste Plastizität vom letzten Trimester bis zu den ersten 2 Lebensjahren (1).

Bald nach der Geburt, wenn sich das Baby an die neue Umgebung anpasst und Entwicklungsmeilensteine ​​erreicht, ist es auch das Gehirn des Babys. Wenn Ihr Baby sprechen, kriechen oder laufen lernt, entwickelt sich das Gehirn ständig weiter, um diesen Veränderungen Rechnung zu tragen. Dies ist auch die Phase, in der das Gehirn Denkvermögen, komplexe Denkprozesse und mathematische Analysen entwickelt. Bei so vielen erstaunlichen Entwicklungsänderungen im Gehirn kann ein Mangel an Nahrung diesen äußerst kritischen Prozess behindern. Daher ist eine richtige Ernährung des Babys nicht nur während der Schwangerschaft, sondern auch in den folgenden Tagen erforderlich. Ein gesunder Start in die ersten 1000 Lebenstage Ihres Babys kann wesentlich dazu beitragen, dass Ihr Kind ein gesundes Leben führt (2).

Die ersten 1000 Tage machen das Beste daraus

Die ersten 1000 Tage machen das Beste daraus

Bild: Shutterstock

Da die ersten 1000 Tage den Grundstein für einen gesunden Start ins Leben legen, können Sie das Beste daraus machen, indem Sie Ihrem Baby die gesamte Ernährung geben, die für die Entwicklung des Gehirns von Vorteil ist.

Während der Schwangerschaft: Achten Sie während der Schwangerschaft darauf, Lebensmittel zu sich zu nehmen, die reich an Eisen, Vitaminen und essentiellen Mineralien sind. Die regelmäßige Einnahme Ihrer vorgeburtlichen Vitamine ist auch ein guter Weg, um eine ausreichende Ernährung des Fötus sicherzustellen.

Nach der Geburt: Muttermilch gilt als beste Nahrungsergänzung für das Baby. Es ist das Geschenk der Natur, das alle notwendigen Nährstoffe, Zelltypen und Wachstumsfaktoren liefert, die zu einer gesunden Gehirnentwicklung beitragen. Tatsächlich empfiehlt die WHO, dass ein Baby sechs Monate nach der Geburt ausschließlich gestillt wird, um eine optimale Entwicklung, ein optimales Wachstum und eine optimale Gesundheit zu erreichen (3).

Muttermilch gilt als die beste Nahrungsergänzung für das Baby

Bild: Shutterstock

Wenn Sie Ihr Baby nicht stillen können, können Sie sich für eine zugelassene Säuglingsnahrung entscheiden, die Nährstoffe enthält, die für eine gesunde Gehirnentwicklung erforderlich sind.

Wenn Sie Ihr Baby mit festen Stoffen beginnen, geben Sie ihm eine Vielzahl gesunder Lebensmittel, die eine gute Quelle für Proteine, Eisen, Zink, Cholin, Jod, Folsäure, Vitamine (A, B6, B12, D) und Kalorien sind. Langkettige mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind eine besondere Art von notwendigem Fett, das in Fisch, Muttermilch und einer Vielzahl von Nüssen enthalten ist und sich als vorteilhaft für das Gehirnwachstum erweisen kann (4).

Während alle oben genannten Vitamine und Mineralien für die Entwicklung des Gehirns notwendig sind, ist Eisen der wichtigste Nährstoff von allen. Oft wurde Eisenmangel bei Säuglingen mit einer Vielzahl von Wachstumsmängeln und Beeinträchtigungen der Gehirnentwicklung in Verbindung gebracht. Es wurde festgestellt, dass eine ausreichende Menge an Eisenpräparaten, insbesondere während der Schwangerschaft, als Abschreckung gegen solche neurologischen Entwicklungsstörungen wirkt (5).

Die meisten von uns sind sich der Bedeutung der Ernährung während der Schwangerschaft und für Säuglinge bewusst. Wir sind jedoch sicher, dass nicht viele von uns genau wussten, wie wichtig die ersten 1000 Tage im Leben unserer Kinder sind und welche Auswirkungen sie auf die Entwicklung des Gehirns haben. Jetzt, da wir dies tun, sollten Eltern dies als Gelegenheit nutzen, um eine gute Gehirnentwicklung ihrer Babys sicherzustellen. Schließlich ist es sinnvoll, dem Gehirn zu helfen, sich in einem Stadium, in dem es schnell wächst, besser zu entwickeln, als nach einem Mangel Nahrungsergänzungsmittel bereitzustellen. Haben wir nicht alle gehört, dass Vorbeugung (von Mängeln) besser ist als Heilung?