8 erstaunliche Verwendungen von Kokosöl für Ihr Baby

Kokosöl für Ihr Baby

Bild: Shutterstock

IN DIESEM ARTIKEL

  • Wussten Sie, dass Kokosnussöl aufgrund seiner antimikrobiellen Eigenschaften (i) in Babyölen und -rezepturen verwendet wird? Ist das sicher für dein Baby?
  • Es dauert nur 6 Minuten, um davon zu erfahren. Weiter lesen

Babys Haut ist so zart, dass ein kleiner Ausschlag darauf groß erscheint. Daher ist es kein Wunder, dass Sie sich für Produkte entscheiden, die Sie für Ihr Baby verwenden. Wenn Sie sich Gedanken über die Chemikalien und Inhaltsstoffe machen, die in im Laden gekauften Produkten verwendet werden, möchten Sie diese möglicherweise durch natürliche Produkte ersetzen. Natürliche Produkte sind nicht nur kostengünstig, sondern auch schonend für Ihren kleinen Engel.

Kokosöl ist ein solches nützliches Naturprodukt. Der natürliche Heiler ist so mächtig, dass es gut ist, fast alles zu behandeln. Warum nicht die Magie ausnutzen? Wenn Sie wissen möchten, wie Sie es für Ihren kleinen Engel verwenden können, sollten Sie diesen Beitrag bei MomJunction lesen.

Sorten von Kokosöl

Das Kokosöl wird aus den Früchten des Kokosnussbaums gewonnen. Auf dem heutigen Markt sind verschiedene Arten von Kokosnussöl erhältlich.

  • Reines Kokosöl: Das getrocknete Kokosnussfleisch wird gemahlen und zerkleinert, um reines Kokosnussöl zu erhalten. Es wird nichts anderes hinzugefügt.
  • Raffiniertes Kokosöl: Raffiniertes Kokosöl ist geruchs- und farblos. Es wird erhalten, nachdem das Kokosöl chemischen und mechanischen Prozessen wie Raffinieren, Bleichen und Desodorieren unterzogen wurde.
  • Natives Kokosöl: Natives Kokosöl aus der Milch von frischen Kokosnüssen. Es speichert Antioxidantien und hat einen angenehmen Geruch und Geschmack, da es während des Extraktionsprozesses nicht erhitzt wird.
  • Bio-Kokosöl: Es ist die Art von Öl, das aus Kokospalmen gewonnen wird, die mit natürlichem Dünger angebaut werden. Selbst während des Extraktionsprozesses werden keine Chemikalien verwendet.
  • Bio Kokosnussöl: Es wird aus biologisch angebauten Kokosnüssen gewonnen. Extraktion und Verarbeitung beinhalten auch keine Chemikalien.

Die molekulare Struktur des Kokosnussöls ermöglicht eine leichte Absorption auf der Haut. Wie können Sie diese Eigenschaft am besten nutzen? Lesen Sie weiter, um die Antwort zu erfahren.

Verwendung von Kokosöl für Babys

Kokosöl ist mit gesundheitlichen Vorteilen beladen, einschließlich seiner entzündungshemmenden, antioxidativen und antibakteriellen Eigenschaften. Es ist zweifellos das pflegendste Öl, das Sie für die Haut Ihres Kindes verwenden können. Die meisten Cremes und Lotionen wurden entwickelt, um äußeres Gewebe zu heilen, während Kokosnussöl tiefere Vorteile bietet, die länger anhalten. Die molekulare Struktur des Kokosnussöls ermöglicht eine leichte Absorption auf der Haut. Hier sind einige Möglichkeiten zur Verwendung von Kokosöl bei Babys:

1. Wiegenkappe

Wiegenmütze oder trockene Kopfhaut sind ein Zustand, der viele Neugeborene in den frühen Wochen nach der Geburt betrifft. Der Zustand zeichnet sich durch eine schuppige Kopfhaut aus und scheint, als hätte Ihr Kind Schuppen. Der Zustand ist im Bereich des Kopfes des Babys, der das Kinderbett am meisten berührt, ausgeprägt. Kokosöl kann in dieser Situation Wunder wirken.

Wie man Kokosnussöl für Wiegenkappe benutzt?

  • Massieren Sie etwas Kokosöl auf die Kopfhaut Ihres Babys, insbesondere auf den Bereich, der von der Wiegenkappe betroffen ist.
  • Lassen Sie das Öl 20 Minuten einwirken und bürsten Sie dann die Flocken mit einem Babykamm oder einer Babyhaarbürste mit sehr weichen Borsten ab.
  • Sobald Sie die Flocken abgebürstet haben, können Sie die Haare Ihres Babys mit lauwarmem Wasser ausspülen.

2. Ekzeme

Ein Ekzem ist ein Zustand, bei dem die Haut sehr trocken wird und infolgedessen auch Juckreiz auftreten kann. Neurodermitis tritt häufig bei Säuglingen auf, da ihre Haut sehr empfindlich ist und schnell austrocknen kann. Der Zustand verschwindet oft von selbst, wenn das Baby wächst, aber es kann unangenehm sein und zu einer Infektion führen, falls das Baby die trockenen Bereiche zerkratzt. Verwenden Sie Kokosnussöl, das ein guter Feuchtigkeitsspender ist und Ihrem Kleinen eine gewisse Erleichterung verschafft (1).

Wie Kokosöl für Ekzeme verwenden?

  • Massieren Sie Ihr Baby vor oder nach dem Bad und einmal vor dem Schlafengehen mit Kokosöl, um der Haut ausreichend Feuchtigkeit und Feuchtigkeit zu spenden.
  • Durch die regelmäßige Kokosölmassage wird das Ekzem Ihres Babys allmählich verringert.

3. Windelausschlag

Windelausschlag kann Babys (offensichtlich) durch Windeln oder häufiges Wasserlassen betreffen. Fast alle Babys leiden irgendwann in ihrem Leben an Windelausschlag, auch wenn sie alle möglichen Vorsichtsmaßnahmen getroffen haben. Wie der Name schon sagt, ist es ein Ausschlag, der in der Leistengegend des Babys auftritt. Es ist meist ein roter Ausschlag, der sich ausbreiten kann, wenn er nicht behandelt wird. Kokosöl wirkt als Barriere und beugt weiteren Reizungen vor (2). Es kann die gereizte Haut nähren und behandeln. Im Gegensatz zu Windelcremes ruiniert Kokosöl keine Stoffwindeln.

Wie Kokosöl für Windeldermatitis verwenden?

  • Tragen Sie täglich nach dem Baden und häufig nach einem abwechselnden Windelwechsel eine Schicht Kokosöl auf den Windelbereich Ihres Babys auf.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie im Bereich der Leistengegend und insbesondere in den Hautfalten einmassieren, in denen der Ausschlag zuerst auftritt.
  • Die feuchtigkeitsspendende Eigenschaft von Kokosnussöl hilft bei der Behandlung des Windelausschlags und die antibakteriellen Eigenschaften verhindern dessen weiteres Auftreten.

4. Glattes Haar

Wenn Ihr Baby geboren wird, kann das Haar weich und seidig sein, aber manchmal können sich trockene und unhandliche Haare entwickeln. Es kann schwierig sein, das Haar Ihres Babys zu kämmen. Verwenden Sie Kokosöl, um glattes und gesundes Haar zu erhalten.

Wie Kokosöl für Ihr Baby glattes Haar verwenden?

  • Befeuchten Sie das Haar Ihres Babys während des Badens und tragen Sie eine kleine Menge Kokosöl gleichmäßig auf das Haar auf.
  • Alternativ können Sie das Babyhaar auch nachts mit Kokosöl einmassieren und morgens abwaschen.

5. Trockene und rissige Lippen

Babys haben empfindliche Haut, die durch die Temperatur beeinträchtigt werden kann. Da die Haut Ihres Babys schneller austrocknen kann als Ihre, besteht auch die Möglichkeit, dass die Lippen Ihres Babys trocken und dadurch rissig werden. Rissige und trockene Lippen können ein furchtbares Thronieproblem für Ihre Kleinen sein, zumal sie das Stillen Ihres Babys erschweren. Außerdem versucht Ihr Baby möglicherweise ständig, seine Lippen zu lecken, um die Schmerzen zu lindern, wodurch seine Lippen weiter austrocknen können. Das Auftragen von Kokosöl kann helfen.

Wie Kokosöl für Ihre Babys trocken und rissige Lippen verwenden?

  • Nehmen Sie einen sauberen und sterilisierten Q-Tip und tauchen Sie ihn in etwas Kokosöl.
  • Sie können das Öl sowohl auf die Lippen Ihres Babys als auch auf die Lippenpartie auftragen.
  • Alternativ können Sie das Öl auch mit Ihrem kleinen Finger gleichmäßig auf die Lippen Ihres Babys auftragen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie keinen Druck ausüben, da dies zu Schmerzen und mehr Unbehagen führen kann.

6. Insektenstiche

Ihr Baby ist anfälliger für Insektenstiche als Sie, da es diese möglicherweise nicht abwehren kann. Babys haben auch empfindliche Haut, und der Bereich kann bald rot werden und zu Schwellungen führen. Und die zusätzliche Sorge, die Wahrscheinlichkeit, dass sich daraus eine Infektion entwickelt. Wenden Sie sich zur Rettung an Kokosöl. Es hat natürliche antibakterielle, entzündungshemmende Eigenschaften. Wenn Sie es zur Behandlung von Insektenstichen Ihres Babys verwenden, wird das Infektionsrisiko verringert und die Schwellung verringert.

Wie Kokosöl für Ihr Baby Insektenstich verwenden?

  • Nehmen Sie etwas Kokosöl in Ihre Hände und reiben Sie es zwischen Ihren Handflächen, um es aufzuwärmen.
  • Tragen Sie es jetzt sanft auf die Haut Ihres Babys auf, wo der Insektenstich sichtbar ist. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu fest reiben, da dies Ihrem Baby mehr Schmerzen und Beschwerden bereiten kann.
  • Tragen Sie das Kokosöl auf und lassen Sie es bis zum nächsten Bad Ihres Babys einwirken. Sie werden bald eine Verbesserung der Schwellung und Rötung bemerken.

Möglicherweise haben Sie ein Babywaschmittel verwendet, das auf dem Markt gekauft wurde. Was ist, wenn Sie eine mit Kokosöl zu Hause machen können? Fachwissen.

7. Hausgemachte Babywäsche

Es ist immer eine Herausforderung, die richtige Babywäsche zu finden, die dabei hilft, die Haut Ihres Babys zu reinigen, sie aber nicht trocken zu machen. Die meisten Babywaschmittel enthalten die eine oder andere Chemikalie, die negative Auswirkungen auf die Haut Ihres Babys haben kann. Möglicherweise kennen Sie keine bestimmte Zutat, bei der Ihr Baby ebenfalls allergisch ist.

Daher kann die Verwendung einer Babywäsche, auch einer bekannten Marke für Babypflege, manchmal eine allergische Reaktion hervorrufen. Verwenden Sie Kokosöl-Babywaschmittel zu Hause, anstatt ein im Laden gekauftes Babywaschmittel zum Reinigen Ihres Kleinen zu verwenden. Es hält die Haut des Babys sauber, frei von schädlichen Chemikalien und ohne unbekannte Inhaltsstoffe.

Wie Kokosöl für Ihre Babys Homemade Baby Wash verwenden?

  • Nehmen Sie die gleichen Mengen Kokos- und Rizinusöl und mischen Sie sie gut miteinander.
  • Wenden Sie es während des Badens auf den gesamten Körper und das Gesicht Ihres Babys an. Zum Entfernen von Schmutz sanft einmassieren und mit normalem Badewasser abwaschen.

Oder

  • Nehmen Sie zu gleichen Teilen Kokosöl und organische oder chemikalienfreie kastilische Seife und Wasser.
  • Mischen Sie die Zutaten zusammen.
  • Sanft einmassieren, um jeglichen Schmutz zu entfernen, und mit normalem Badewasser abwaschen.

8. Behandle Läuse

Wenn sich im Haus ein Geschwister oder ein Erwachsener befindet, der von Läusen befallen ist, kann es sein, dass Ihr Baby ebenfalls an der Wanze leidet. Während es möglich ist, Läuse mit einem Läusekamm zu entfernen, wenn Ihr Baby älter ist, kratzt und verletzt ein Läusekamm die Kopfhaut Ihres Babys, was nicht empfohlen wird. Wenn Ihr Baby Läuse hat, kann dies viel Unbehagen und Juckreiz verursachen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Läuse in die Ohren und Augen Ihres Babys gelangen, wenn der Befall groß ist.

Die antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften von Kokosöl tragen dazu bei, die Verbreitung von Läusen zu kontrollieren und einen erneuten Befall zu verhindern.

Wie Kokosöl für Ihr Baby Läuse Problem verwenden?

  • Verwenden Sie ein wenig Apfelessig, um die Haare Ihres Babys auszuspülen. Lassen Sie es im Haar bleiben, bis es natürlich austrocknet.
  • Sobald der Essig im Haar Ihres Babys trocken ist, geben Sie Kokosnussöl auf das Haar Ihres Babys und achten Sie darauf, dass Sie alle Haare bedecken.
  • Decken Sie den Kopf Ihres Babys nach Möglichkeit mit einer Duschhaube ab. Wenn dies nicht möglich ist und Ihr Baby versucht, die Duschhaube herauszunehmen, lassen Sie das Kokosöl so lange wie möglich im Haar.

9. Baby Akne

Es ist möglich, Akne-Flecken auf der Haut Ihres Babys zu sehen. Da Babys empfindliche Haut haben, können sie leicht Ausbrüche erleiden, die rote Flecken auf der Haut verursachen, die geschwollen sein oder jucken können. Während die Akne nicht immer zu weiteren Infektionen führt, kann es für Ihr Baby unangenehm sein, besonders wenn es juckt. Möglicherweise versucht Ihr Baby auch, die Hautausschläge zu berühren, was zu einer Infektion führen kann. Verwenden Sie Kokosöl, um die Situation zu erleichtern.

Wie Kokosöl für Ihr Baby Akne verwenden?

  • Nehmen Sie ein wenig Kokosöl in Ihre Handflächen und reiben Sie es leicht mit Ihrem Finger, um es zu erwärmen.
  • Tragen Sie es nun auf die Akne Ihres Babys auf und lassen Sie es einige Zeit als natürliche, nicht chemische Behandlung einwirken.
  • Sie können es später mit warmem Wasser abwaschen oder einfach dort stehen lassen.

Hinweis: Fragen Sie Ihren Kinderarzt, bevor Sie fortfahren.

Wann immer sich Ihr Baby erkältet, wünschten Sie, Sie hätten einen Zauberstab, um es zu heilen. Nun, Kokosöl ist kein Zauberstab, aber es gibt Ihrer Kleinen Erleichterung. Lesen Sie weiter, um zu wissen.

10. Einreiben der Brust bei Erkältung

Ihr Baby wird viele Episoden durchmachen, in denen es sich erkältet und eine verstopfte Nase bekommt, wie es bei den meisten Babys der Fall ist. Eine Erkältung kann Ihrem Baby das Atmen erschweren und sogar den Fütterungsplan Ihres Babys beeinträchtigen. Unbehandelt kann die Erkältung zu Fieber führen.

Das Einreiben der Brust während der Erkältung kann helfen, die Nase und den Brustbereich zu entstauen und die Erkältung eventuell zu behandeln. Anstatt eine Brustmassage zu verwenden, die mit aggressiven Chemikalien gefüllt ist oder einen sehr starken Geruch aufweist, ist es immer eine bessere Alternative, die Brust zu Hause für Ihr Baby massieren zu lassen.

Wie Kokosöl für Ihre Babys kalt verwenden?

  • Nehmen Sie zwei Teelöffel ätherisches Öl wie Eukalyptusöl. Denken Sie daran, dass ätherische Öle möglicherweise nicht sicher für das Baby sind, aber stark verdünnte Öle können in Ordnung sein. Sie können sich auch beim Arzt Ihres Babys erkundigen, welches ätherische Öl sicher für Ihr Baby verwendet werden kann.
  • Fügen Sie ein paar Esslöffel hinzu. von Kokosöl zu dem ätherischen Öl und mischen Sie es zusammen.
  • Wärmen Sie das Öl auf, indem Sie es in Ihre Handfläche nehmen und reiben, bis die Reibung in Ihrer Hand es warm macht.
  • Jetzt reiben Sie es auf der Brust Ihres Babys als natürliche und sichere Alternative zu einer kosmetischen Brustmassage.

Kokosöl kann als natürliche antivirale und antibakterielle Feuchtigkeitscreme wirken. Reiben Sie ein wenig um Babys Nase, wenn Sie krank sind.

Viele Mütter reiben ihrem Kind auch eine Mischung aus Kokosöl und ätherischen Ölen auf die Brust, um die Kruppe zu lindern, ein häufiges Atemproblem bei Babys.

11. Behandlung Ihres Babys Thrush (Candida)

Soor oder Candida ist eine häufige Infektion, die häufig bei Säuglingen auftritt und sich als Hautausschlag zeigt. Es kann im Mund Ihres Babys, im Windelbereich oder in anderen Teilen des Körpers Ihres Babys auftreten, die feucht sind, z. B. in Bereichen um den Mund Ihres Babys, die durch Tröpfeln feucht bleiben können. Es kann wie Milchflecken auf der Zunge Ihres Babys aussehen und betrifft hauptsächlich Babys innerhalb von zwei Monaten nach der Geburt. Verwenden Sie Kokosöl, um diesen Zustand zu lindern.

Wie Kokosöl für Ihre Babys Thrush verwenden?

  • Wenn Ihr Baby während des Stillens an Soor leidet, können Sie jeden Tag einen Löffel Kokosöl trinken, damit Ihr Baby die Vorteile der Muttermilch nutzen kann.
  • Nimm etwas Kokosöl und reibe es zwischen deinen Fingern, um es warm zu machen. Tragen Sie als Nächstes etwas auf und um Ihre Brustwarzen auf, bevor Sie Ihr Baby stillen. Wenn Ihr Baby zu stillen beginnt, fließt das Kokosöl, das Sie auf die Brustwarzen aufgetragen haben, in den Mund Ihres Babys und lindert die Symptome von Soor.

Hinweis: Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob es in Ordnung ist, Kokosöl gegen Soor bei Babys zu verabreichen. Sobald Ihr Arzt Ihnen die Erlaubnis erteilt hat, können Sie ein wenig Kokosöl in den Mund Ihres Babys geben, um die Krankheit zu lindern und ein erneutes Auftreten zu verhindern.

Sie werden einfach erstaunt sein, was wir Ihnen als nächstes über Kokosöl erzählen werden.

12. Baby Zahnpasta

Sobald Ihr Baby ein paar Monate alt ist, können Sie damit beginnen, sein Zahnfleisch zu massieren, um Zahnschmerzen zu lindern und seine Mund- und Zahnhygiene zu verbessern. Sobald Ihr Baby seinen ersten Zahn hat, können Sie Zahnpasta verwenden, um sicherzustellen, dass die Zähne und das Zahnfleisch Ihres Babys gesund und frei von Infektionen sind. Obwohl es auf dem Markt viele Baby-Zahnpasten gibt, die als sicher gelten, möchten Sie sie möglicherweise nicht so früh im Leben geben. Wenn Sie sich Sorgen über die sichere Verwendung von Zahnpasta machen und gleichzeitig sicherstellen möchten, dass die Zähne und das Zahnfleisch Ihres Babys sauber sind, können Sie Kokosnussöl als natürliche Alternative verwenden.

Wie Kokosöl für Ihre Babys Zahnpasta verwenden?

  • Nehmen Sie eine kleine Menge Kokosöl auf Ihre Finger und tupfen Sie das Zahnfleisch Ihres Babys vorsichtig ab.
  • Täglich morgens und abends sanft auf die gleiche Weise einmassieren, sobald Ihr Baby seinen ersten Zahn bekommt.

13. Zahnschmerzen

Die Phase, die Ihr Baby beim Zahnen durchläuft, kann voller Schmerzen sein, die dazu führen können, dass Ihr Baby gereizt wird, und kann auch die regelmäßige Fütterung unterbrechen. Ihr Baby kann bereits nach vier Monaten mit dem Zahnen beginnen. Kokosöl hat natürliche entzündungshemmende Eigenschaften, die Entzündungen lindern, die häufig beim Zahnen auftreten und Ihrem Baby Schmerzen und Beschwerden bereiten.

( Lesen: Anzeichen von Baby Kinderkrankheiten )

Wie man Kokosnussöl für das Zahnen von Babys verwendet?

  • Nehmen Sie eine kleine Menge Kokosöl auf Ihre Finger und tupfen Sie das Zahnfleisch Ihres Babys vorsichtig ab.
  • Tragen Sie ein wenig Kokosöl auf die Beruhigungssauger Ihres Babys oder andere Greiflinge auf, die Sie Ihrem Baby geben, um seine Greifschmerzen zu lindern.

Durch das Auftragen von Kokosöl wird sichergestellt, dass Ihr Baby eine natürliche Schmerzlinderung erhält. Da es antibakterielle Eigenschaften hat, wird durch die Verwendung von Kokosnussöl über die Beruhigungssauger Ihres Babys auch sichergestellt, dass für Ihr Baby keine Infektionsgefahr besteht.

14. krauses Haar

Wenn Ihr Baby jung ist und nicht gelernt hat, den Kopf hochzuhalten oder stark zu bewegen, werden Sie feststellen, dass die Haare Ihres Babys leicht kraus werden. Während sich die Haare Ihres Babys ansonsten weich anfühlen, führt die ständige Reibung mit dem Kissen oder der Oberfläche auf dem Bett dazu, dass die Haare Ihres Babys an bestimmten Stellen kraus werden. In den ersten Lebensmonaten fällt es Ihnen möglicherweise sehr schwer, die Haare Ihres Babys zu kämmen. Einige Babys fühlen sich beim Kämmen sehr unwohl und lassen sich möglicherweise gar nicht kämmen.

Wenn Ihr Baby es Ihnen überhaupt erlaubt, sich die Haare zu kämmen, werden Sie feststellen, dass es in dem Moment, in dem Ihr Baby ins Bett geht, wieder kraus wird. Um Ihrem Baby das Kämmen zu erleichtern und sicherzustellen, dass es nicht verletzt wird, kann Kokosöl ein großartiges natürliches Mittel sein, um das Haar Ihres Babys zu entkräuseln. Kokosöl wirkt auch als Haarspülung.

Wie Kokosöl auf Babyhaar verwenden?

  • Nimm etwas Kokosöl und reibe es zwischen deinen Handflächen, um es warm zu machen. Tragen Sie es auf das gesamte Haar Ihres Babys auf und stellen Sie sicher, dass es gleichmäßig verteilt ist. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn der Kopf Ihres Babys das Kissen oder die Oberfläche des Bettes berührt.
  • Wenn Ihr Baby aufwacht und aus dem Bett aufsteht, versuchen Sie es mit einem sehr feinzahnigen Kamm oder einer Babyhaarbürste, um das Babyhaar wieder zu bürsten.
  • Wenn Ihr Baby nicht gerne kämmt oder bürstet, können Sie sein Haar dennoch mit den Fingern glätten.

15. Kokosöl als Körperlotion

Kokosöl kann als perfekte natürliche Feuchtigkeitscreme wirken. Es hilft beim Umgang mit der trockenen Haut des Babys aufgrund der darin enthaltenen Vitamine und gesunden Fette.

Wie benutzt man?

  • Nehmen Sie ein wenig Kokosöl in Ihre Handflächen und tupfen Sie es auf die Stellen, die Sie mit Feuchtigkeit versorgen möchten.
  • Lass es bis zum nächsten Bad.

Hinweis: Wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt, wenn Ihr Baby unter chronisch trockener Haut leidet.

16. Kokosöl für die Babymassage

Die meisten Eltern sind sich der Vorteile der Babymassage bewusst. Die Verwendung von Kokosnussöl ist sogar vorteilhaft (3). Es ist völlig natürlich und frei von Chemikalien.

Wie benutzt man?

  • Nimm die gleichen Mengen von extra nativem Kokosöl und Olivenöl und mische gründlich.
  • Fügen Sie ein paar Tropfen eines natürlichen ätherischen Öls wie Lavendel hinzu.
  • Verwenden Sie die Mischung zum Massieren.

17. Kokosöl, um Mekonium zu entfernen

Kokosöl wirkt Wunder, wenn es darum geht, Mekonium, teerähnliche, viskose Substanz, die durch den Darm des Babys austritt, zu entfernen. Es ist normalerweise der erste Stuhlgang des Babys, der hartnäckig ist und nicht einfach aus der Haut entfernt werden kann. Kokosnussöl hilft Ihnen bei der einfachen Entfernung.

18. Kokosöl in Lebensmitteln

Stillende Mütter können Kokosöl zum Kochen verwenden oder es auf andere Weise konsumieren, damit die Vorteile auf das Baby übertragen werden. Der Konsum von Kokosöl kann auch den Milchfluss erhöhen.

Das Hinzufügen des Öls zu Ihrer hausgemachten Babynahrung ist ebenfalls hilfreich. Hypoallergenes Kokosöl enthält Laurinsäure, die die Verdauung erleichtert und Verstopfung lindert. Es würde auch Babys helfen, Nährstoffe aus Gemüse wie Kürbis, Blattgemüse, Karotten und Kürbis aufzunehmen.

Kokosöl ist eine erstaunliche natürliche Heilung, die viele Vorteile für Ihr Baby hat. Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Arzt Ihres Babys sprechen, bevor Ihr Baby es einnimmt, auch wenn es als sicher eingestuft wird.

19. Kokosöl für Beulen, Verbrennungen und Schnitte

Ihr Kind hat möglicherweise keine Angst vor körperlichen Höchstleistungen und kann Prellungen, Beulen und Schnitte davontragen. Verwenden Sie Kokosnussöl, um sie effektiv zu behandeln. Die antimikrobielle Eigenschaft des Öls beschleunigt die Wundheilung. Die darin enthaltene Laurinsäure und mittelkettige Fettsäure sind für die antimikrobielle Funktion verantwortlich. Mamas verwenden Kokosöl auch für Verbrennungen. Es ist jedoch ratsam, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie mit den Hausmitteln fortfahren.

Eine Schwäche für Babys auf ihrem Kopf ist so zart, dass wir Angst haben, sie überhaupt zu berühren. Was kann Kokosöl an dieser Stelle tun? Weiß hier.

20. Verhärtet Babys Schwachstelle

Eine Baby-Schwäche oder Fontanelle ist bei Babys buchstäblich sehr weich. Die Schwachstelle hat mehr Knochen bei Babys als bei Erwachsenen. Diese Knochen verschmelzen zu einem und der Prozess dauert 19 Monate. Das Auftragen von Kokosöl hilft bei der Stärkung dieser Knochen. Seien Sie jedoch vorsichtig beim Auftragen!

21. Hefeinfektion bei Babys

Hefeinfektion scheint die schwerste Form von Windeldermatitis bei Babys zu sein. Die Infektion betrifft die Haut um die Oberschenkel, den Hals, den unteren Bereich und die Bereiche um die Achselhöhle, da sich die Feuchtigkeit in den geschlossenen Bereichen ansammelt. Es manifestiert sich als roter Ausschlag mit einigen weißen Flecken, die reizbar und schmerzhaft sein können. Die Verwendung von Kokosöl hilft, da es sofort zu wirken beginnt und die schlechten Bakterien schwächt. Die antimykotischen und antibakteriellen Eigenschaften von Kokosöl können Hautinfektionen vorbeugen. Die hautberuhigenden Eigenschaften machen Kokosöl zum „Hautheilmittel“.

Wie bewerbe ich mich?

  • Das lauwarme Wasser in eine Schüssel geben.
  • Musselin in lauwarmes Wasser tauchen.
  • Drücken Sie das überschüssige Wasser aus dem Tuch.
  • Reinigen Sie den Babyboden und andere infizierte Bereiche mit dem Tuch.
  • Lassen Sie die Flächen einige Minuten natürlich trocknen.
  • Tragen Sie Kokosöl vorsichtig mit den Fingern auf den Hautausschlag auf. (Achten Sie darauf, die Hände vor dem Eingriff zu reinigen)
  • Lassen Sie das Öl natürlich trocknen.
  • Verwenden Sie ein frisches neue Windel. Wiederholen Sie den Vorgang vor jedem Windelwechsel, bis die Hefeinfektion vollständig geheilt ist.

Kokosnussöl mit hautheilenden Eigenschaften kann sogar mit anderen ätherischen Ölen gemischt und als Creme gegen Hefeinfektionen verwendet werden.

Durch Essen: Der Konsum von Kokosöl durch das Baby würde auch beim Umgang mit Hefeinfektionen helfen. Wenn der Kleine nicht bereit ist, es zu konsumieren, nehmen Sie es in die Ernährung der Mutter auf. Die Vorteile können von der Mutter über die Muttermilch auf das Baby übertragen werden.

Vorsicht

Überprüfen Sie vor der Verwendung, ob in der Familie eine Kokosnussallergie vorliegt. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie es zum ersten Mal für Ihr Baby verwenden. Kokosnussallergien sind selten, können jedoch zu Niesen, Husten, Atemnot, Zischen usw. führen. Wenn Sie eines dieser Symptome beobachten, suchen Sie einen Arzt auf.

Kokosöl gewinnt als Superöl weltweit aufgrund seiner antibakteriellen, antimykotischen und antiviralen Eigenschaften an Bedeutung. Die Verwendung des natürlichen Kokosnussöls ist besser für Babys und sogar für den Planeten. Achten Sie darauf, Bio-Kokosnussöl zu wählen, da es das reinste ist. Andere Kokosnussöle können Chemikalien enthalten und Prozesse wie das Raffinieren und Bleichen durchlaufen haben, wodurch ihre Güte beeinträchtigt wurde.

FAQs

1. Kann ich Kokosöl bei Hitzewallungen bei meinem Baby verwenden?

Vermeiden Sie das Auftragen von Öl auf Hitzewallungen. Sie neigen dazu, die Hautausschläge zu verschlimmern, indem sie die Poren verstopfen und die Feuchtigkeit in der Haut einschließen.

2. Kann ich Kokosöl für das Haarwachstum meines Babys verwenden?

Kokosöl hilft dabei, das Haar des Babys glatt und gesund zu halten. Das Geheimnis für gesünderes Haar mit idealem Wachstum ist jedoch die Ernährung des Kleinen.

Haben Sie für Ihr Baby Kokosöl für eine der oben aufgeführten Erkrankungen verwendet? Hatte Ihr Baby irgendwelche Nebenwirkungen? Erzählen Sie uns hier von Ihrer Geschichte. Mitmütter würden gerne von Ihren Erfahrungen lernen. Hinterlasse also unten einen Kommentar. Wenn Sie weitere Fragen zu Kokosöl haben und wissen möchten, wie es Babys nützt, posten Sie sie unten.

Empfohlene Artikel:

Kommentare werden von der MomJunction-Redaktion moderiert, um persönliche, missbräuchliche, werbliche, provokative oder irrelevante Beobachtungen zu entfernen. Wir können auch die Hyperlinks in Kommentaren entfernen.

Bewerte diese Nachricht